Fussball

Matthijs de Ligt: FC Barcelona winkt wohl wegen Mino Raiola ab

Von SPOX
Matthijs de Ligt ist beim FC Barcelona vorerst wohl kein Thema mehr.
© getty

Der FC Barcelona hat sich offenbar zumindest vorerst aus dem Rennen um Supertalent Matthijs de Ligt verabschiedet. Wie die spanische Mundo Deportivo berichtet, sei der 19-jährige Innenverteidiger von Ajax Amsterdam, der zuletzt mit dem Golden-Boy-Award des besten jungen Spielers 2018 ausgezeichnet wurde, zumindest für den kommenden Sommer kein Thema bei den Katalanen.
 
 
 

Demnach sei Star-Spielervermittler Mino Raiola, der nebst Superstars wie Zlatan Ibrahimovic oder Paul Pogba auch den Teenager vertritt, darum bemüht, seinen Mandanten bei dem Klub unterzubringen, der ihm das höchste Gehalt anbietet.

Mino Raiola pokert offenbar hoch für Matthijs de Ligt

Barca wolle allerdings diesen Forderungen derzeit nicht nachkommen.

Raiola genießt in der Branche ob seiner mitunter zumindest fragwürdigen Arbeits-Praktiken einen zweifelhaften Ruf.

FC Barcelona: Weiter Interesse an Frenkie De Jong

Des Berichtes zufolge wolle Barcelona de Ligt auch deshalb kein derart hohes finanzielles Angebot machen, weil der Klub zudem weiter an dessen aktuellem Teamkollegen Frenkie de Jong interessiert ist. Barca möchte vermeiden, dass deutliche Gehalts-Unterschiede zwischen den befreundeten Youngstern für Streitigkeiten sorgen.

Neben Barca wird de Ligt seit Monaten mit diversen internationalen Top-Klubs, unter anderem auch dem FC Bayern, in Verbindung gebracht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung