Real Madrid vor Transferoffensive: Mögliche Zu- und Abgänge

 
Real Madrids erste Saison nach der Ära Cristiano Ronaldo verläuft alles andere als zufriedenstellend. Eine Transferoffensive in den nächsten beiden Transferfenstern ist wahrscheinlich. SPOX gibt einen Überblick über mögliche Zu- und Abgänge.
© getty
Real Madrids erste Saison nach der Ära Cristiano Ronaldo verläuft alles andere als zufriedenstellend. Eine Transferoffensive in den nächsten beiden Transferfenstern ist wahrscheinlich. SPOX gibt einen Überblick über mögliche Zu- und Abgänge.
Isco (26 Jahre, Vertrag bis 2022): Kein Liebling von Solari, spielte unter ihm bisher nur 78 Minuten. Stand gegen die Roma nicht einmal im Kader. Formtief sowie Unzufriedenheit könnten zu einem Wechsel führen. Heißeste Kandidaten: City und Juve.
© getty
Isco (26 Jahre, Vertrag bis 2022): Kein Liebling von Solari, spielte unter ihm bisher nur 78 Minuten. Stand gegen die Roma nicht einmal im Kader. Formtief sowie Unzufriedenheit könnten zu einem Wechsel führen. Heißeste Kandidaten: City und Juve.
Marco Asensio (22 Jahre, Vertrag bis 2023): Seine Leistungen im Verlauf dieser Saison werden wohl über einen Verbleib in Madrid entscheiden. Liverpool-Coach Jürgen Klopp gilt als großer Verehrer, aber auch Juventus und Chelsea sollen interessiert sein.
© getty
Marco Asensio (22 Jahre, Vertrag bis 2023): Seine Leistungen im Verlauf dieser Saison werden wohl über einen Verbleib in Madrid entscheiden. Liverpool-Coach Jürgen Klopp gilt als großer Verehrer, aber auch Juventus und Chelsea sollen interessiert sein.
Keylor Navas (31 Jahre, Vertrag bis 2020): Spielt seit der Ankunft von Courtois nur noch im nationalen Pokal. Ist dementsprechend unzufrieden und forciert einen Abgang. Als Abnehmer wird auch hier Juve gehandelt, wo Szczesny die Nummer eins ist.
© getty
Keylor Navas (31 Jahre, Vertrag bis 2020): Spielt seit der Ankunft von Courtois nur noch im nationalen Pokal. Ist dementsprechend unzufrieden und forciert einen Abgang. Als Abnehmer wird auch hier Juve gehandelt, wo Szczesny die Nummer eins ist.
Kiko Casilla (31 Jahre, Vertrag bis 2020): Wurde zur Nummer drei degradiert und spielt keine Rolle mehr bei Real. Newcastle mit Coach Rafa Benitez soll an Casilla interessiert sein. Ein Wechsel scheint schon im Winter möglich.
© getty
Kiko Casilla (31 Jahre, Vertrag bis 2020): Wurde zur Nummer drei degradiert und spielt keine Rolle mehr bei Real. Newcastle mit Coach Rafa Benitez soll an Casilla interessiert sein. Ein Wechsel scheint schon im Winter möglich.
Gareth Bale (29 Jahre, Vertrag bis 2022): Sein Berater heizte die Gerüchte um einen Abschied aus Madrid an. Mögliches Ziel: Juventus Turin und CR7. Bale liebäugelte bereits im vergangenen Sommer mit einem Wechsel.
© getty
Gareth Bale (29 Jahre, Vertrag bis 2022): Sein Berater heizte die Gerüchte um einen Abschied aus Madrid an. Mögliches Ziel: Juventus Turin und CR7. Bale liebäugelte bereits im vergangenen Sommer mit einem Wechsel.
Vinicius Junior (18 Jahre, Vertrag bis 2025): Real wird den Linksaußen auf keinen Fall abgeben. Eine Leihe scheint jedoch möglich. Zuletzt wurde der BVB mit Vinicius in Verbindung gebracht.
© getty
Vinicius Junior (18 Jahre, Vertrag bis 2025): Real wird den Linksaußen auf keinen Fall abgeben. Eine Leihe scheint jedoch möglich. Zuletzt wurde der BVB mit Vinicius in Verbindung gebracht.
Jesus Vallejo (21 Jahre, Vertrag bis 2021): Kam bisher nicht zum Zug, fehlte aber auch immer wieder verletzt. Leihe oder auch Verkauf scheinen möglich. Real Sociedad soll am Ex-Frankfurter interessiert sein.
© getty
Jesus Vallejo (21 Jahre, Vertrag bis 2021): Kam bisher nicht zum Zug, fehlte aber auch immer wieder verletzt. Leihe oder auch Verkauf scheinen möglich. Real Sociedad soll am Ex-Frankfurter interessiert sein.
Mateo Kovacic (24 Jahre, Vertrag bis 2021): Der Kroate könnte Zugang und Abgang in einem werden. Er ist bis Sommer an Chelsea ausgeliehen, forciert wohl aber einen Verbleib in London. Ob Real noch mit dem Modric-Nachfolger plant, ist aktuell unklar.
© getty
Mateo Kovacic (24 Jahre, Vertrag bis 2021): Der Kroate könnte Zugang und Abgang in einem werden. Er ist bis Sommer an Chelsea ausgeliehen, forciert wohl aber einen Verbleib in London. Ob Real noch mit dem Modric-Nachfolger plant, ist aktuell unklar.
Brahim Diaz (19 Jahre, Vertrag bei ManCity bis 2019): Das Top-Talent hat eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Sein Wechsel zu Real ist nach SPOX-Infos so gut wie sicher. Unklar ist nur noch, ob Diaz im Sommer oder bereits im Winter wechselt.
© getty
Brahim Diaz (19 Jahre, Vertrag bei ManCity bis 2019): Das Top-Talent hat eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Sein Wechsel zu Real ist nach SPOX-Infos so gut wie sicher. Unklar ist nur noch, ob Diaz im Sommer oder bereits im Winter wechselt.
Christian Eriksen (26 Jahre, Vertrag bei Tottenham bis 2020): Könnte in Zukunft Modric beerben. Angeblich hat Spurs-Boss Daniel Levy allerdings eine unumstößliche Ablösesumme von 250 Millionen Euro ausgerufen. Tendenz: Kein (zeitnaher) Transfer.
© getty
Christian Eriksen (26 Jahre, Vertrag bei Tottenham bis 2020): Könnte in Zukunft Modric beerben. Angeblich hat Spurs-Boss Daniel Levy allerdings eine unumstößliche Ablösesumme von 250 Millionen Euro ausgerufen. Tendenz: Kein (zeitnaher) Transfer.
Eden Hazard (27 Jahre, Vertrag bei Chelsea bis 2020): Machte aus seiner Sympathie für Real nie einen Hehl. Der Belgier soll auf Reals Wunschliste allerdings nicht ganz oben stehen und wäre wohl Plan B hinter Neymar.
© getty
Eden Hazard (27 Jahre, Vertrag bei Chelsea bis 2020): Machte aus seiner Sympathie für Real nie einen Hehl. Der Belgier soll auf Reals Wunschliste allerdings nicht ganz oben stehen und wäre wohl Plan B hinter Neymar.
Neymar (26 Jahre, Vertrag bei PSG bis 2022): Immer noch der absolute Wunschtransfer von Real-Boss Perez. Der bekundete bereits im vergangenen Sommer öffentlich Interesse. Real wird wohl einen nächsten Versuch unternehmen.
© getty
Neymar (26 Jahre, Vertrag bei PSG bis 2022): Immer noch der absolute Wunschtransfer von Real-Boss Perez. Der bekundete bereits im vergangenen Sommer öffentlich Interesse. Real wird wohl einen nächsten Versuch unternehmen.
James Rodriguez (27 Jahre, Vertrag bis 2021): Die Leihe läuft bis Sommer. James ist unzufrieden mit seinen Einsätzen. Angeblich will er zurück. Aber: Bayern hat mit der Kaufoption alle Trümpfe in der Hand. Und bleibt Isco, wäre für James wohl kein Platz.
© getty
James Rodriguez (27 Jahre, Vertrag bis 2021): Die Leihe läuft bis Sommer. James ist unzufrieden mit seinen Einsätzen. Angeblich will er zurück. Aber: Bayern hat mit der Kaufoption alle Trümpfe in der Hand. Und bleibt Isco, wäre für James wohl kein Platz.
Kylian Mbappe (19 Jahre, Vertrag bei PSG bis 2022): Ein Gerücht, wonach Real bereits 272 Mio. Euro für Mbappe geboten hätte, dementierten die Madrilenen. Dennoch ist er natürlich ein spannender Spieler für Real und ein möglicher CR7-Nachfolger.
© getty
Kylian Mbappe (19 Jahre, Vertrag bei PSG bis 2022): Ein Gerücht, wonach Real bereits 272 Mio. Euro für Mbappe geboten hätte, dementierten die Madrilenen. Dennoch ist er natürlich ein spannender Spieler für Real und ein möglicher CR7-Nachfolger.
Rodrygo (17 Jahre, Vertrag bei Santos bis 2022): Sein Wechsel ist bereits beschlossen. Für 50 Mio. Euro wechselt der Brasilianer zu Real. Es soll laut Medien im Sommer einen Vertrag bis 2025 unterschreiben. Aber möglicherweise kommt er schon im Winter.
© getty
Rodrygo (17 Jahre, Vertrag bei Santos bis 2022): Sein Wechsel ist bereits beschlossen. Für 50 Mio. Euro wechselt der Brasilianer zu Real. Es soll laut Medien im Sommer einen Vertrag bis 2025 unterschreiben. Aber möglicherweise kommt er schon im Winter.
Mario Hermoso (23 Jahre, Vertrag bei Espanyol bis 2020): Kann sowohl als IV als auch als LV spielen. Stammt aus der Real-Jugend, weshalb die Königlichen wohl ein Vorkaufsrecht (7,5 Mio. Euro) besitzen. Die Klausel könnte im Januar gezogen werden.
© getty
Mario Hermoso (23 Jahre, Vertrag bei Espanyol bis 2020): Kann sowohl als IV als auch als LV spielen. Stammt aus der Real-Jugend, weshalb die Königlichen wohl ein Vorkaufsrecht (7,5 Mio. Euro) besitzen. Die Klausel könnte im Januar gezogen werden.
Exequiel Palacios (20 Jahre, Vertrag bei River Plate bis 2021): Der zentrale Mittelfeldspieler wäre eine Investition in die Zukunft. Laut Marca steht der Wechsel bereits fest. Die Eckdaten: Vertrag bis 2024, 20 Mio. Euro Ablöse.
© getty
Exequiel Palacios (20 Jahre, Vertrag bei River Plate bis 2021): Der zentrale Mittelfeldspieler wäre eine Investition in die Zukunft. Laut Marca steht der Wechsel bereits fest. Die Eckdaten: Vertrag bis 2024, 20 Mio. Euro Ablöse.
1 / 1
Werbung
Werbung