Fussball

Antoine Griezmann von Atletico Madrid: Irgendwann in die Bundesliga? "Könnte sein"

Von SPOX
Antoine Griezmann geht seit 2014 für Atletico Madrid auf Torejagd.
© getty

Der französische Weltmeister Antoine Griezmann hat in den höchsten Tönen von der Bundesliga geschwärmt. Einen zeitnahen Abschied von Atletico Madrid schloss er allerdings trotzdem klar aus.

"Könnte sein", antwortete Griezmann in einem Interview mit dem kicker vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Borussia Dortmund (Dienstag, 21 Uhr im LIVETICKER und live auf DAZN) auf die Frage, ob er sich einen Wechsel nach Deutschland vorstellen könne. "Aber ich fühle mich sehr wohl bei Atletico", grenzte er diese Möglichkeit gleich wieder ein.

Der Superstar aus Frankreich geht seit 2014 für die "Rojiblancos" auf Torejagd und verlängerte erst im Sommer seinen Vertrag bei den Madrilenen bis 2023. Darin ist eine Ausstiegsklausel von 200 Millionen Euro verankert. "Wir haben hier ein schönes Projekt, mit dem ich mich zu 100 Prozent identifiziere. Ich will dem Klub helfen zu wachsen, wie er mir hilft zu wachsen. Und wir wollen Historisches schaffen", betonte Griezmann.

Allerdings outete sich der 27-Jährige als Fan der Bundesliga: "Es wird Angriffsfußball gespielt, es fallen viele Tore, wie wir neulich in Dortmund erleben mussten. Die Liga ist sehr attraktiv." Im internationalen Vergleich würde er jedoch "Spanien auf Platz eins setzen, in den Achtel- und Viertelfinals der Champions League stehen immer viele spanische Mannschaften". Erst danach folge die Bundesliga oder die Premier League.

"Die Premier League ist zwar populärer und wird weltweit am meisten angeschaut, da steht die Bundesliga etwas im Schatten, man spricht weniger über sie. Aber was Talente und die Mannschaften anbetrifft, nehmen sich diese beiden Ligen nicht viel."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung