Fussball

Marc-Andre ter Stegen im Interview vor dem Clasico: "Man versteht Messis Talent nicht"

Von DAZN
Lionel Messi ist ein großer Fan von Marc-Andre ter Stegen.

Am Sonntag trifft Marc-Andre ter Stegen mit dem FC Barcelona im Clasico auf ein kriselndes Real Madrid (16.15 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER). Im Interview mit DAZN und SPOX spricht der deutsche Nationalkeeper über die Ausgangslage vor dem Duell mit dem Erzrivalen aus der spanischen Hauptstadt, die Schwächen der Barca-Defensive und den Ausfall von Lionel Messi.

Außerdem äußert sich ter Stegen über die Tatsache, dass zum ersten Mal seit 2007 weder Cristiano Ronaldo noch Messi in einem Clasico auf dem Platz stehen werden und erklärt, wie sich das Fehlen der beiden Weltstars auf das Spiel auswirken wird.

DAZN/SPOX: Herr ter Stegen, Lionel Messi wird Barcelona im Clasico mit einem Unterarmbruch fehlen. Wie hat die Mannschaft diese Nachricht aufgenommen?

Marc-Andre ter Stegen: Wenn man den besten Spieler der Welt nicht im Team hat, wäre es komisch, wenn man den Unterschied nicht merkt. Aber wir verfügen über so viel individuelle Qualität in unserer Mannschaft, dass wir versuchen werden, seinen Ausfall so gut wie möglich zu kompensieren. Es ist wichtig, dass wir Persönlichkeit zeigen und wissen, dass wir über tolle Spieler verfügen. Ich bin zuversichtlich für den Clasico.

DAZN/SPOX: Wie hat Messi selbst darauf reagiert?

Ter Stegen: Es ist natürlich keine schöne Situation für ihn. Aber auch er ist zuversichtlich, dass er schnell wieder auf dem Platz sein wird. Er ist in guten Händen und das Wichtigste ist, dass er wieder richtig fit wird und sich die nächsten Tage einfach mal zurücklehnt und uns machen lässt.

DAZN/SPOX: Was ist Messi allgemein für ein Typ? Kann er in der Kabine auch mal laut werden, wenn es nicht läuft?

Ter Stegen: Er hat viele Facetten und ist ein Spieler, der viel von einem verlangt. Aber das ist sehr positiv, denn er zieht die ganze Mannschaft mit. Er ist seit vielen Jahren der beste Fußballer, weil er einfach ein Talent hat, das man nicht beschreiben kann. Selbst wenn man ihn sieht, kann man es nicht verstehen. Jeder schaut auf ihn von einem anderen Winkel, aber er wird nicht müde darin, das zu tun, was er jedes Mal tut. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, wie er sich seit Jahren auf diesem Niveau bewegt.

DAZN/SPOX: Wie schwer wiegt sein Ausfall gegen Real Madrid auf mentaler Ebene?

Ter Stegen: Wir hätten ihn gerne dabei gehabt. Aber ich vertraue auf unsere Spieler, egal wer auf dem Platz stehen wird. Wir verfügen über viel Qualität und darauf müssen wir uns konzentrieren.

DAZN/SPOX: Ohne zu sagen, dass Sie den Messi-Ausfall als Team auffangen wollen - wem kommt in der Offensive nun eine besondere Verantwortung zu?

Ter Stegen: Jedem Einzelnen. Aber das ist unabhängig davon, ob Leo spielt oder nicht. Jeder Einzelne muss seine Stärken miteinbringen. Wir müssen das Spiel an uns reißen und über unsere individuelle Qualität den Unterschied ausmachen.

Ter Stegen vor dem Clasico: "Gegen Real muss man niemanden motivieren"

DAZN/SPOX: Real Madrid hat zuletzt dreimal in Folge die Champions League gewonnen. Wir groß ist der Hunger in Barcelona auf den Henkelpott?

Ter Stegen: Das, was sie in den letzten Jahren gemacht haben, ist eine andere Sache. Wir gehen jedes Jahr mit dem Ziel in die Saison, alle Titel zu gewinnen - dazu gehört auch die Champions League. Letztes Jahr haben wir einen Fehler gemacht und der wurde eiskalt bestraft. Aber wir haben mittlerweile mehr Erfahrung und aus unseren Fehlern gelernt. Wir haben eine gute Mannschaft und können um alle Titel spielen.

DAZN/SPOX: Wie würden Sie den bisherigen Saisonverlauf des FC Barcelona bewerten?

Ter Stegen: Wir haben gut angefangen, dann in der Liga aber einige Punkte liegen gelassen. Da haben uns auch die anderen Mannschaften etwas geholfen, dass wir weiterhin oben stehen. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, egal gegen wen wir spielen. Wir müssen jedes Spiel mit hundertprozentiger Motivation angehen, wenngleich man gegen Real Madrid ohnehin niemanden motivieren muss. Aber jeder muss so viel Eigenmotivation haben, um sagen zu können, dass wir auch Spiele, in denen wir nur unentschieden gespielt haben, gewinnen müssen.

DAZN/SPOX: Wie erklären Sie sich die Tatsache, dass Barcelona für eine Spitzenmannschaft in dieser Saison schon häufig in Rückstand geraten ist und hinten kaum die Null steht?

Ter Stegen: Wir hatten beispielsweise gegen Valencia das Pech, dass wir relativ früh durch ein unglückliches Tor in Rückstand geraten sind und dann dem Spiel erstmal hinterherlaufen mussten. Das war am Ende einer intensiven Woche und uns hat vielleicht etwas die Frische gefehlt. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir defensiv stabiler werden. Für unsere Gegner war es zuletzt sehr einfach, vor unser Tor zu kommen. Deswegen ist es wichtig, dass wir wieder mal zu Null spielen, um auch wieder ein Gefühl dafür zu bekommen. Aber wir lassen uns von so einer Situation nicht beunruhigen, das passiert im Fußball.

DAZN/SPOX: Sie haben die Chancen der Gegner angesprochen. Was muss bei Barcelona im Defensivverbund noch besser laufen?

Ter Stegen: Wir haben oftmals durch einen Pass zu viel Raum entstehen lassen, gerade auch gegen Sevilla. Das hat teilweise auch hinten bei mir angefangen, wobei der Ball zu schnell wieder zurückkam. Wir haben Lösungen, hatten aber auch zuletzt mit den Verletzungen von Samuel Umtiti oder Thomas Vermaelen zu kämpfen.

Real vor Clasico in der Krise: "Bin gespannt auf ihre Verfassung"

DAZN/SPOX: Auch Real Madrid hatte in den letzten Partien einige Probleme. Wie bewerten Sie die Situation bei den Königlichen?

Ter Stegen: Es ist ähnlich wie bei uns, sie lassen in der Liga auch Federn. Aber es gibt kein einziges Team in der Liga, dass man einfach so im Vorbeigehen schlägt. Die Mannschaften haben keine Angst und spielen dann auch mal über den kompletten Platz Eins-gegen-Eins. Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung und man braucht immer eine Lösung.

DAZN/SPOX: Das heißt, Sie haben Real Madrid noch nicht abgeschrieben?

Ter Stegen: Ich glaube, sie werden bis zum Ende gefährlich sein. Aber wir müssen auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen. Wir müssen uns ein gutes Gefühl holen und ich hoffe, dass wir das so lange wie möglich tragen können. Wir haben eine gute Stimmung innerhalb der Mannschaft und davon können wir hoffentlich auch profitieren.

DAZN/SPOX: Wie wirkt sich das Fehlen von Messi auf der einen, und das des zu Juventus gewechselten Cristiano Ronaldo auf der anderen Seite auf das Spiel aus?

Ter Stegen: Ronaldo war für Madrid in der Vergangenheit ein sehr wichtiger Spieler, der viele Tore geschossen hat. Aber auch Real hat so viel Qualität, dass sie versuchen werden, das anders zu kompensieren. Für uns gilt genau das Gleiche: Wenn der beste Fußballer der Welt fehlt, müssen wir das so gut wie möglich kompensieren und andere müssen diese Verantwortung übernehmen.

DAZN/SPOX: Hat die Kritik an Real-Coach Julen Lopetegui einen Einfluss auf das Spiel?

Ter Stegen: Ich kann und möchte die Situation dort nicht bewerten. Für uns zählt nur, dass wir ein gutes Spiel machen und uns auf unsere Situation konzentrieren. Damit sind wir immer ganz gut gefahren, aber ich bin gespannt, in welcher Verfassung Real auftreten wird. Aber sie haben viel Qualität und es wird kein einfaches Spiel.

DAZN/SPOX: Zum Abschluss beenden Sie bitte diesen Satz: El Clasico ist...

Ter Stegen: ...ein fantastisches Fußballspiel. Vielleicht sogar mehr als das.

Barcelona - Real: Die Ergebnisse der letzten fünf Clasicos

DatumHeimteamAuswärtsteamErgebnis
6. Mai 2018FC BarcelonaReal Madrid2:2
23. Dezember 2017Real MadridFC Barcelona0:3
23. April 2017Real MadridFC Barcelona2:3
3. Dezember 2016FC BarcelonaReal Madrid1:1
2. April 2016FC BarcelonaReal Madrid1:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung