Fussball

Real-Madrid-Transfers in der Sommerpause: Courtois, Vinicius und Co. - die Neuzugänge der Königlichen

Von SPOX
Mittwoch, 15.08.2018 | 13:54 Uhr
Thibaut Courtois wechselte von Chelsea zu Real.
© getty

Der Abgang von Cristiano Ronaldo überschattete die Transferperiode von Real Madrid. Die Königlichen können jedoch auch auf einige Zugänge verweisen. Hier gibt es eine Übersicht zu den Neuzugängen von Real Madrid.

Insgesamt hat Real bislang 124 Millionen Euro in neue Spieler investiert. Damit halten sich die Ausgaben und die Einnahmen durch die Abgänge die Waage.

Real Madrid-Transfers: Neuzugänge von den Königlichen

NameAlterVereinAblöse
Vinicius Junior18Flamengo45 Millionen Euro
Thibaut Courtois26FC Chelsea35 Millionen Euro
Alavaro Odriozola22Real Sociedad30 Millionen Euro
Andriy Lunin19Zorya Luhansk8,5 Millionen Euro

Real-Madrid-Neuzugang Vinicius Junior: Die Pflicht, ein Weltstar zu werden

  • Alter: 18
  • Position: Linksaußen
  • Vertrag bis: 30.06.2025

Mit 45 Millionen Euro ist Vinicius Junior der teuerste Transfer in diesem Sommer. Schon 2017 machte Real Nägel mit Köpfen und tütete die Verpflichtung des Youngsters ein. Ab dieser Saison ist er nun endgültig in Europa angekommen. Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo klafft eine Lücke in der Offensive der Madrilenen. Zusammen mit Gareth Bale, Karim Benzema und Marco Asensio soll er diese Lücke auffüllen.

"Wir glauben, dass er einer der Größten dieser neuen, nahenden Ära werden kann", sagte Real-Präsident Florentino Perez bei seiner Vorstellung und weckte damit große Erwartungen an den 18-Jährigen.

Auf der US-Tour ließ er erstmals seine Qualitäten aufblitzen. Vor allem sein Antritt und seine technischen Fertigkeiten im Dribbling dürften die Real-Fans verzücken.

Real-Madrid-Neuzugang Thibaut Courtois: Wiedervereinigung mit dem Herzen

  • Alter: 26
  • Position: Torhüter
  • Vertrag bis: 30.06.2024

"Ich hatte zwar finanziell bessere Angebote, aber wollte unbedingt hierherkommen, um nah bei meinen Kindern zu sein", sagte Thibaut Courtois bei seiner Vorstellung. Nicht nur die Aussicht auf Titel, sondern auch die Familie gab den Ausschlag für Madrid.

In der spanischen Hauptstadt lebt nämlich seine Ex-Freundin Marta Dominguez mit seinen beiden Kindern. Durch den Wechsel ist er mit seiner Tochter und seinem Sohn wieder vereint.

Zudem wird der Belgier Keylor Navas als Nummer Eins der Königlichen verdrängen. Navas selbst wird aber wohl nicht wechseln, schließlich kündigte er an, um seinen Stammplatz kämpfen zu wollen.

Real-Madrid-Neuzugang Andriy Lunin: Torhüter-Versprechen für die Zukunft

  • Alter: 19
  • Position: Torhüter
  • Vertrag bis: 30.06.2024

Mit Andriy Lunin hat sich Real neben Courtois einen weiteren Torhüter ins Team geholt. Der Ukrainer soll hinter Courtois und Navas die Nummer drei sein und behutsam aufgebaut werden. Der 19-Jährige gilt als großes Talent und soll vorerst in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln.

Insgesamt stehen nun aber fünf Keeper im Kader der Königlichen. Damit wird aller Voraussicht noch mindestens ein Torhüter Real verlassen. Sowohl Kiko Casilla als auch Luca Zidane dürften wohl bei einem passenden Angebot gehen.

Real-Madrid-Neuzugang Alvaro Odriozola: Mehr als nur Carvajal-Backup?

Alter: 22
Position: Rechtsverteidiger
Vertrag bis: 30.06.2024

Nicht Hector Bellerin, sondern Alvaro Odriozola wurde 2018 in den spanischen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland berufen. Der 22-Jährige sollte als Backup von Dani Carvajal dienen, kam jedoch nicht zum Einsatz. Dennoch wechselte er nach der Endrunde für 30 Millionen Euro zu Real Madrid.

Auch beim amtierenden Champions-League-Sieger ist der Rechtsverteidiger als Ergänzung zu Carvajal eingeplant. Hakimi Achraf, der diese Rolle in der letzten Saison inne hatte, ging dafür leihweise zum BVB.

"Wenn jemand nach Madrid kommt, weiß man, dass die Konkurrenz groß ist. Carvajal ist eines meiner Idole, ich schaue zu ihm auf. Aber ich werde um meinen Platz kämpfen", sagte Odriozola bei seiner Vorstellung.

Real-Madrid-Abgänge: Diese Spieler verlassen die Königlichen

NameAlterVereinAblöse
Cristiano Ronaldo33Juventus Turin117 Millionen Euro
Omar Mascarell25FC Schalke 0410 Millionen Euro
Lucas Torro22Eintracht Frankfurt3,5 Millionen Euro
Philipp Lienhart21SC Freiburg2 Millionen Euro
Theo Hernandez20Real SociedadLeihe
Mateo Kovacic24ChelseaLeihe
Hakimi Achraf19Borussia DortmundLeihe

Der Abgang von Cristiano Ronaldo löste nicht nur in Madrid, sondern auch in ganz Europa ein Beben aus. Real hat mit dem Portugiesen seinen absoluten Superstar verloren. Einen Ersatz in Form eines internationalen Topstars hat Real bisher noch nicht präsentiert.

Zudem gaben die Königlichen im Zuge des Courtois-Transfers Mateo Kovacic an den FC Chelsea ab. Der Kroate spielt zunächst auf Leihbasis für die Blues. Außerdem wechselten Omar Mascarell und Philipp Lienhart fest in die Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung