Real Madrid nimmt offenbar Abstand von Eden-Hazard-Verpflichtung

Von SPOX
Samstag, 28.07.2018 | 17:00 Uhr
Eden Hazard wird wohl nicht zu Real Madrid wechseln.
© getty

Real Madrid hat angeblich Abstand von einer Verpflichtung von Eden Hazard genommen und will den Ronaldo-Abgang mit Spielern aus dem aktuellen Kader kompensieren. Das berichtet die AS am Samstag.

Der spanischen Sporttageszeitung zufolge sollen insbesondere Isco und Marco Asensio eine große Rolle in den Planungen des neuen Real-Trainers Julen Lopetegui spielen, weil die Königlichen keine 150 bis 200 Millionen Euro für Hazard ausgeben wollen.

Der belgische Nationalspieler hatte zuletzt immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid kokettiert und klar signalisiert, dass er den FC Chelsea noch in diesem Sommer gerne verlassen möchte.

"Nach sechs tollen Jahren bei Chelsea ", so der 27-Jährige, könne es an der Zeit sein, "etwas Neues zu entdecken".

Hazard, der bei der WM 2018 einer der Kandidaten auf die Auszeichnung zum Besten Spieler des Turniers war, hat noch bis 2020 einen Vertrag bei den Blues. Dort steuerter er in der vergangenen Saison in 52 Pflichtspielen 30 Scorerpunkte (17 Tore, 13 Vorlagen) bei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung