Fussball

Real Madrid dementiert angebliches 310-Millionen-Euro-Angebot für Neymar

Von SPOX
Montag, 02.07.2018 | 23:41 Uhr
Neymar wechselte erst im Sommer 2017 vom FC Barcelona zu Paris St.-Germain.
© getty

Real Madrid hat ein angebliches 310-Millionen-Euro-Angebot für Neymar dementiert. Zuvor hatte der öffentlich-rechtliche spanische TV-Sender TVE von dieser Offerte berichtet.

"Real Madrid hat Paris Saint-Germain und dem Spieler überhaupt kein Angebot gemacht", schrieb der Verein und kritisierte den Sender: "Wir sind überrascht, dass TVE komplett falsche Informationen verbreitet, ohne Betroffene zu fragen."

Neymar war erst im Sommer 2017 für die Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St.-Germain gewechselt. In seinem ersten Jahr in Paris, gewann PSG zwar die Meisterschaft, in der Champions League war aber schon im Achtelfinale gegen Real Madrid Endstation.

Immer wieder hielten sich Gerüchte, wonach sich Neymar in Paris nicht wirklich wohlfühle und schon wieder an Abschied denke. Der 26-jährige Brasilianer besitzt in Paris noch einen Vertrag bis 2022. Die katarischen Scheichs, denen PSG gehört, dürften nicht gewillt sein, ihren Superstar ziehen zu lassen.

Umbruch bei Real Madrid: Geht Cristiano Ronaldo?

Nach dem dritten Champions-League-Sieg in Serie könnten Real Madrids Präsident Florentino Perez und der neue Trainer Julen Lopetegui einen Umbruch im Kader forcieren. Auch Cristiano Ronaldo steht angeblich zur Disposition. Weitere Transferkandidaten in der Offensive sind Gareth Bale und Karim Benzema.

Als Zugänge werden seit einigen Monaten neben Neymar auch Bayern Münchens Stürmer Robert Lewandowski und Chelseas Flügelstürmer Eden Hazard gehandelt. Die Bayern haben aber bereits mehrfach klargestellt, dass sie ihren Mittelstürmer nicht abgeben werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung