Real Madrid - Transfers in der Sommerpause 2018: Neuzugänge und Abgänge von Real

Von SPOX
Mittwoch, 18.07.2018 | 20:36 Uhr
Der Champions-League-Sieger verpflichtete drei hoffnungsvolle Talente.
© getty

Seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo sind die Königlichen noch nicht auf dem Transfermarkt tätig geworden. Davor verpflichtete der Champions-League-Sieger drei hoffnungsvolle Talente. Hier gibt es einen Überblick über alle fixen Transfers, Neuzugänge und Abgänge bei Real Madrid in der Sommerpause 2018.

Real Madrid gewann mit dem Trainer Zinedine Zidane in der vergangenen Saison zum dritten Mal in Folge die Champions League. In der Liga enttäuschten die Königlichen und wurden hinter Barcelona und Alteltico nur Dritter. In der Copa del Rey war sogar bereits nach dem Viertelfinale Schluss. Mit dem neuen Coach Julen Lopetegui will Madrid in den nationalen Wettbewerben zu alter Stärke zurückfinden.

Real Madrid - Transfers: Die fixen Neuzugänge der Königlichen

SpielerEhemaliger VereinAblöse
Vinicius JuniorFlamengo45 Millionen Euro
Alvaro OdriozolaReal Sociedad30 Millionen Euro
Andriy LuninZorya Luhansk8,5 Millionen Euro
Raul de TomasReal Madrid B-
Federico ValverdeReal Madrid B-
Martin ÖdegaardSC HeerenveenLeih-Ende
Fabio ContreaoSportingLeih-Ende

Real-Neuzugang Vinicius Junior: Ein vorgezogener Transfer

  • Alter: 18
  • Position: Angriff
  • Vertrag bis: 30.06.2025

Bereits im Mai 2017 meldete Real Madrid den Transfer von Vinicius Junior vom brasilianischen Erstligisten Flamengo Rio de Janeiro als perfekt. Der damals 17-Jährige sollte aber erst 2019 zu den Königlichen stoßen und noch eine Saison auf Leihbasis in Brasilien absolvieren. Doch Real war sich sicher: Vinicius Junior ist bereit, den Schritt nach Spanien zu wagen.

Der Offensivmann spielt bevorzugt auf der linken Außenbahn und erzielte für das Profiteam von Flamengo in 49 Partien zehn Treffer und bereitete vier weitere vor. Sein Debüt bestritt er als 17-Jähriger im Mai vergangenen Jahres.

Als Nachfolger für Cristiano Ronaldo ist der Brasilianer aber nicht geplant. Einem Bericht der AS zufolge soll Vinicius Junior zunächst nicht in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen, sondern langsam aufgebaut werden - auch um ihn angesichts der hohen Ablösesumme zu schützen.

WM-Teilnehmer Alvaro Odriozola wechselt zu Real Madrid

  • Alter: 22
  • Position: Abwehr
  • Vertrag bis: 30.06.2024

Der spanische Rechtsverteidiger war bei der WM 2018 in Russland dabei, musste allerdings ohne eine einzige Einsatzminute dabei zusehen, wie La Furia Roja im Achtelfinale am Gastgeberland scheiterte. Zuvor bestritt der 22-Jährige vier Länderspiele, in denen er je einen Treffer erzielte und vorbereitete.

Der Wechsel zu Real Madrid wurde auch erst nach der Weltmeisterschaft vollzogen. In der vergangenen Saison feierte Odriozola seinen Durchbruch bei Real Sociedad. In 35 Ligaspielen gelangen ihm vier Assists. In der Europa League stand der Spanier in sechs Partien auf dem Platz, dabei erzielte er seinen einzigen Profitreffer für San Sebastian.

Bei Real Madrid hat er allerdings einen namhaften Konkurrenten vor sich. Mit Daniel Carvajal hat Real Madrid bereits einen starken Rechtsverteidiger im Kader. Doch Ordiozola ist es durchaus zuzutrauen, auf einige Einsätze für die Königlichen zu kommen.

Real Madrid: Torwart-Talent Andriy Lunin kommt

  • Alter: 19
  • Position: Torwart
  • Vertrag bis: 30.06.2024

Auch der dritte Neuzugang von Real Madrid ist ein junges Talent. Der 19-jährige Andriy Lunin ist sogar schon ukrainischer Nationalspieler. Für sein Heimatland debütierte er im März diesen Jahres in einem Testspiel gegen Saudi-Arabien. Im Juni stand er auch gegen Tunesien zwischen den Pfosten. In den Spielen kassierte er jeweils ein Gegentor.

Bei Zorya Luhansk war Lunin in der vergangenen Saison unumstrittender Stammspieler. 36-mal stand der Ukrainier im Tor des Erstligisten und kassierte dabei 54 Tore. In zehn Spielen blieb er ohne Gegentreffer. Zuvor spielte er bei Dnipro Dnipropetrowsk, ehe er 2017 zu Luhansk wechselte.

Bei Real Madrid wird Lunin allerdings nicht als Nummer eins geplant. Die Königlichen suchen weiterhin nach einem Konkurrenten für Keylor Navas. Zuletzt war Romas Keeper Alisson im Gespräch, dessen Transfer zu Liverpool aber wohl unmittelbar bevorsteht. Deswegen werden die Gerüchte um Chelseas Schlussmann Thibaut Courtois immer heißer. Lunin wird sich mit der Position als dritten Torhüter begnügen müssen. Einsätze in der zweiten Mannschaft von Real sind zudem nicht ausgeschlossen.

Real Madrid - Abgänge: Diese Spieler verlassen die Königlichen

SpielerNeuer VereinAblöse
Cristiano RonaldoJuventus Turin105 Millionen Euro
Omar MascarellFC Schalke 0410 Millionen Euro
Lucas TorroEintracht Frankfurt3,5 Millionen Euro
Philipp LienhartSC Freiburg2 Millionen Euro
Achraf HakimiBorussia DortmundLeihe

Über allem steht der Abgang von Cristiano Ronaldo zu Real Madrid. Der 33-Jährige brach in den neun Jahren bei Real Madrid sämtliche Rekorde und wird so einfach nicht ersetzt werden können. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits auf Hochtouren.

Die weiteren Abgänge der Königlichen wanderten allesamt in die Bundesliga. Omar Mascarell (zu Schalke), Lucas Torro (zu Frankfurt) und Philipp Lienhart (zu Freiburg) spielten in der vergangenen Saison allerdings nicht für Madrid. Lediglich Achraf Hakimi (Leihe zu Borussia Dortmund), der 17 Partien für Real bestritt, kann als Abgang aus der vergangenen Saison gezählt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung