Steuerhinterziehung: Cristiano Ronaldo einigt sich mit spanischen Behörden

Von SPOX
Freitag, 15.06.2018 | 16:16 Uhr
Cristiano Ronaldo hat sich in seinem Steuerfall mit den spanischen Behörden auf einen Vergleich geeinigt.
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Cristiano Ronaldo hat im Verfahren um seine Steuerhinterziehung eine Einigung mit den spanischen Behörden erzielt. Der 33-Jährige erhält eine zweijährige Haftstrafe, die auf Bewährung ausgesetzt ist. Das bestätigte eine gerichtliche Quelle.

Darüber hinaus müsse der Star von Real Madrid eine Nachzahlung in Höhe von 18,8 Millionen Euro leisten.

Ronaldos Anwälte versuchen demnach, in den Verhandlungen eine Umwandlung der Bewährungsstrafe in eine Geldstrafe zu erreichen. Ronaldo soll die Schuld in vier Steuervergehen auf sich nehmen.

Ronaldo wird eine Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro zur Last gelegt. Offenbar hat der Weltfußballer die Einnahmen aus Werbe- und Bildrechten mithilfe von Firmen auf den britischen Jungferninseln und in Irland am Fiskus vorbeigeschleust.

Wer wird Torschützenkönig bei der WM 2018? Wettquoten

SpielerQuote auf WM-Torschützenkönig
Neymar8,0
Lionel Messi11
Antoine Griezmann11
Cristiano Ronaldo15
Timo Werner15
Romelu Lukaku15
Gabriel Jesus17
Harry Kane17
Edinson Cavani20
Luis Suarez20
Denis Tscheryschew20
Robert Lewandowski25
Thomas Müller25
Diego Costa25
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung