Fussball

Sergio Ramos über Clasico: "Lionel Messi hat den Schiedsrichter unter Druck gesetzt"

Von SPOX
Sergio Ramos und Lionel Messi trafen im Clasico aufeinander.
© getty

Sergio Ramos hat nach dem 2:2 im Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid Vorwürfe gegenüber Lionel Messi erhoben. Der Argentinier habe in der Halbzeit auf Schiedsrichter Alejandro Jose Hernandez Hernandez eingewirkt.

"Messi hat ihn im Spielertunnel unter Druck gesetzt", sagte Ramos nach Abpfiff der Partie gegenüber spanischen Medien. Der Real-Verteidiger mutmaßte: "Ich weiß nicht, ob er die Dinge in der zweiten Halbzeit nicht anders entschieden hätte."

Der Referee hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff Barcelonas Verteidiger Sergi Roberto vom Feld gestellt und dafür für Kontroversen gesorgt. Die Spieler des FC Barcelona hatten Hernandez Hernandez bereits auf dem Rasen bedrängt und verfolgten ihn anschließend wohl bis in die Kabine. Ramos sagte: "Ich weiß nicht, ob es dort Kameras gibt."

Ramos mit Spitze gegen Luis Suarez

Auch in der zweiten Halbzeit fanden beide Teams Streitpunkte - nicht unüblich für das Duell der beiden spanischen Erzrivalen. Ramos beschwerte sich über das von ihm wahrgenommene Zeitspiel des in Unterzahl spielenden FC Barcelona.

Und er meinte über Barca-Stürmer Luis Suarez: "Immer wenn ein Spieler zu Boden geht und man denkt, dass es etwas ernstes ist, spielt man den Ball aus Respekt ins Aus. Aber wir kennen seinen Spielstil und seine Art zu spielen und er wollte nur Zeit schinden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung