Fussball

Primera Division: VAR kommt wohl zur Saison 2018/19 nach Spanien

Von SPOX
Die Einführung des VAR in Spanien befindet sich in den letzten Zügen.
© getty

Die Schiedsrichter in der Primera Division werden ab der kommenden Saison wohl von Videoschiedsrichtern unterstützt. Die Einführung des VAR in Spanien befindet sich in den letzten Zügen.

"Die finale Validation sollte noch vor August vorgenommen werden, sodass die Technik bereits zu Beginn der kommenden Saison eingesetzt werden kann", sagte Carlos Velasco Carballo, ehemaliger Schiedsrichter, im Rahmen einer Infoveranstaltung am Freitag in Barcelona.

Die Integration eines Videobeweises muss vom IFAB, dem International Football Association Board, abgenommen werden. Das IFAB ist für die Beratung und Umsetzung von Änderungen des Regelwerks zuständig.

Aktuell wird der Videobeweis parallel zum normalen Ligabetrieb getestet. "An diesem Wochenende werden Offline-Tests in den Spielen von Malaga und Atletico durchgeführt", erklärte Velasco Carballo.

Die strukturelle Organisation des Videobeweises in Spanien ähnelt dabei dem Konstrukt Bundesliga. Demnach sollen zwei Schiedsrichter gemeinsam mit einem Techniker in einem fest installierten Videozentrum in Madrid sitzen, von dem aus die Kommunikation mit den Schiedsrichtern auf dem Spielfeld gesteuert wird. Einer der Schiedsrichter muss dabei mindestens die Erstliga-Lizenz besitzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung