Iniesta bestätigt Wechsel nach Japan zu Podolski-Klub Vissel Kobe

Von SPOX
Donnerstag, 24.05.2018 | 07:16 Uhr
Lukas Podolski und Andres Iniesta lieferten sich international große Schlachten.
© getty
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Barcelonas Superstar Andres Iniesta hat seinen Transfer in die japanische J1 League bestätigt. Dort wird er zusammen mit Lukas Podolski bei Vissel Kobe spielen. Iniestas Gehalt soll das des Deutschen aber um ein Vielfaches übertreffen.

Auf Instagram postete Iniesta ein Bild aus einem Flugzeug mit der Unterschrift: "Auf dem Weg in mein neues Zuhause mit meinem neuen Freund". Er schüttelt dabei Klubbesitzer Hiroshi Mikitani die Hand.

Iniesta soll beim japanischen Erstligisten spanischen Medien zufolge einen Dreijahresvertrag unterschreiben und dafür pro Jahr umgerechnet 25 Millionen Euro erhalten.

Lukas Podolski, der im Sommer 2017 nach Japan gewechselt war, soll mit fünf Millionen Euro nur ein Fünftel dieses Gehalts verdienen.

Diese hohe Summen werden gestemmt von jenem Mikitani, Mitbegründer des Unternehmens Rakuten. Rakuten wirbt seit letztem Sommer auch auf der Trikotbrust des FC Barcelona.

Iniesta verlässt die Katalanen nach 22 Jahren im Klub. Bei Barca gewann er neun Meistertitel, vier Champions-League-Trophäen und sechsmal die Copa del Rey. Mit der spanischen Nationalmannschaft holte er den WM-Titel 2010 und die EM-Titel 2008 und 2012.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung