Fussball

Vorwurf des versuchten Totschlags: FC Villarreal suspendiert Ruben Semedo

SID
Ruben Semedo wurde wegen versuchten Totschlags und Kidnapping angeklagt

Abwehrspieler Ruben Semedo vom FC Villarreal ist wegen versuchten Totschlags angeklagt und muss sich deshalb vor Gericht verantworten. Sein Verein zieht daraus Konsequenzen.

Der FC Villarreal zieht Konsequenzen aus dem Vorwurf des versuchten Totschlags gegen Ruben Semedo. Wie der Verein auf Twitter verkündete, ist der portugiesische Abwehrspieler vorläufig suspendiert worden. Zwar bestehe man grundsätzlich auf der Unschuldsvermutung, dennoch soll der Ausgang des Verfahrens abgewartet werden.

Am Dienstag war der 23-Jährige festgenommen worden und muss sich nun vor Gericht verantworten. Wie das Gericht in Valencia am Donnerstag verkündete, stehen gegen ihn zudem Vorwürfe wegen Körperverletzung, illegalem Waffenbesitz sowie Raub im Raum.

Semedo wechselte im Sommer von Sporting aus Lissabon nach Villarreal, kam aufgrund einer Verletzung bisher jedoch kaum zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung