Fussball

Real-Kapitän Ramos stützt seinen Trainer: "Sind die Ersten, die sich für Zidane einsetzen"

Von SPOX
Donnerstag, 25.01.2018 | 11:20 Uhr
Sergio Ramos setzt sich für Zinedine Zidane ein.

Die Stimmung bei Real Madrid hat nach dem blamablen Ausscheiden in der Copa del Rey gegen Außenseiter Leganes am Mittwochabend einen neuen Tiefpunkt erreicht. Sergio Ramos verteidigt nach dem Spiel den in der Kritik stehenden Trainer Zinedine Zidane.

"Wir sind die Ersten, die sich für ihn einsetzen. Ich bin kein großer Fan von Wechseln", stellte der Kapitän der Blancos klar.

Nachdem die Königlichen in LaLiga bereits 19 Punkte Rückstand auf den großen Rivalen FC Barcelona haben, ist nun also die nächste Titelhoffnung dahin. Leganes ist dabei der erste Verein in der Geschichte des spanischen Pokals, der Madrid im Bernabeu nach einer Niederlage im Hinspiel noch rausgeworfen hat.

Real hat noch die Champions League

Auch der Innenverteidiger weiß um die Schmach dieses Ergebnisses: "In der Copa del Rey auszuscheiden ist ein Misserfolg." Er fügt jedoch auch an: "Man muss aus schlechten Momenten lernen. Wir sind alle verantwortlich und wir hoffen, dass uns das in der Zukunft noch nutzen wird." Man habe immer noch die Champions League, so der 31-Jährige weiter.

Dort sind die Madrilenen Titelverteidiger, im Achtelfinale wartet jedoch ein schwerer Gegner: Paris Saint-Germain. Bei den Franzosen wurde unlängst bekannt gegeben, dass auch der angeschlagene Kylian Mbappe für das Duell mit Real zur Verfügung steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung