Argentinien-Trainer Sampaoli: Real Madrid ist für Mauro Icardi verlockend

Von SPOX
Dienstag, 30.01.2018 | 20:54 Uhr
Mauro Icardi spielt aktuell bei Inter Mailand.
Advertisement
J1 League
Live
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Argentiniens Nationaltrainer Jorge Sampaoli hat sich zu den Spekulationen um ein Interesse von Real Madrid an seinem Schützling Mauro Icardi geäußert. Er glaubt, dass der Starstürmer von Inter Mailand einem Wechsel zum amtierenden Champions-League-Sieger durchaus offen gegenüber steht.

Sampaoli sagte in Buenos Aires: "Ich weiß, dass Real Madrid ihn genau verfolgt. Und Real Madrid ist für ihn auch verlockend."

Icardi steht in dieser Saison bei 18 Treffern in 22 Serie-A-Spielen. Immer wieder heißt es, Real sei bereit, seine fixe Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro zu bezahlen, um ihn aus seinem bis 2021 gültigen Vertrag bei den Nerazzurri herauszukaufen. In Madrid könnte er Karim Benzema ersetzen, an dem es immer wieder Kritik gibt.

Icardi: "Sich zu verabschieden, bedeutet, zu wachsen"

Öffentlich hat sich der 24-Jährige bislang stets zurückgehalten und seine Treue zu Inter betont. Nun allerdings fachte er bei Instagram die Spekulationen neu an, indem er einigen Real-Stars folgte, darunter Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Mittelfeldstar Luka Modric. Zudem postete er am Montag ein Bild mit der Botschaft: "In der Lage zu sein, sich zu verabschieden, bedeutet, zu wachsen."

Icardi ist dank seiner starken Verfassung ein aussichtsreicher Kandidat für einen Platz im argentinischen WM-Kader. Auch, wenn dort die Konkurrenz enorm stark ist. Jorge Sampaoli macht dem viermaligen Nationalspieler aber Hoffnungen.

"Es ist doch ein schönes Problem, wenn man so viele Spieler in guter Form hat", so der Ex-Sevilla-Coach: "Ich habe mit Icardi gesprochen und ihm das gesagt, was ich den anderen auch gesagt habe: Er soll sich nicht ausruhen. Und wenn er gut drauf ist, dann wird er nominiert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung