Diskutieren
1 /
© getty
Der Clasico schlägt hohe Wellen - nicht nur in Spanien. Die Liga scheint entschieden, nachdem die Bestien aus Barcelona das Bernabeu stürmten. SPOX zeigt die Reaktionen der internationalen Presse
© Marca
SPANIEN - "Real schenkt die Meisterschaft ab", titelt die Marca. Außerdem fordert das Blatt Neuzugänge im Winter
© kiosko.net
"In die Ecke und nachdenken", rät die Print-Ausgabe der Marca einem gewissen Herrn Zidane
© ABC
Noch nicht komplett entschieden ist die Liga in den Augen der ABC-Redakteure. Allerdings habe Barca das Santiago Bernabeu mit dem halben Meistertitel in der Tasche verlassen. Also doch ...
© AS
Die Kollegen der AS sahen einen brutalen Kollaps der Blancos zu Beginn der zweiten 45 Minuten. "Real wirft die Flinte ins Korn", schreiben die Spanier
© kiosko.net
Die Print-Ausgabe der AS bringt es mit vier Worten auf den Punkt: El Barca se va, Barca ist weg
© El Mundo
El Mundo greift ebenfalls das Thema "Spalier stehen" auf. Die Kollegen schreiben, dass Zidane für Barca Spalier stand, und zwar aufgrund seiner Hereinnahme von Kovacic in die Startelf
© El Pais
Dank einer "fabelhaften zweiten Halbzeit" kann El Pais schreiben: "Barca frisst Real auf"
© LaVanguardia
LaVanguardia schreibt vom "weißen Albtraum vor Weihnachten". Dazu ein Bild von Messi ... noch Fragen? Eben
© Mundo Deportivo
Barca stand vor dem Spiel nicht Spalier für den frisch gebackenen Klub-Weltmeister, erarbeitete sich durch den 3:0-Sieg aber seinen eigenen Korridor in Richtung Meistertitel. Die Mundo Deportivo meint: LaLiga ist entschieden
© kiosko.net
Gewieft, diese Mundo Deportivo. In das Wort "bestial" (bestialisch) mal eben eine 14 eingebaut. So viele Punkte Rückstand hat Real auf den Rivalen schließlich
© SPORT
"Erneute Fußball-Vorführung von Barca im Santiago Bernabeu", schreibt die SPORT. CR7 und Benzema seien im zweiten Durchgang verschollen gewesen
© kiosko.net
In der Print-Ausgabe haut die SPORT einen raus: "Ein kolossales Barca stürmt das Bernabeu"
© Superdeporte
Auch für die Kollegen der Superdeporte ist das Rennen um die Meisterschaft gelaufen. Barca habe sich die Liga zurechtgelegt
© Evening Standard
ENGLAND - Cristiano Ronaldo musste einen Albtraum durchleben. Der Übeltäter: Messi natürlich. Der Evening Standard sah eine "peinliche" Clasico-Pleite mit einem glücklosen Ronaldo und einem schwachen Real-Mittelfeld um Toni Kroos
© The Guardian
Der Guardian titelt: "Barcelona schlägt Real Madrid in die Flucht." Der Clasico sei in Durchgang zwei entschieden worden - ebenso wie die Liga
© Independent
Laut Independent steht den Königlichen ein trostloser Winter bevor. 14 Punkte Rückstand auf Barca - keine weiße Weihnachten für Real
© Mirror
Nettes Wortspiel des Mirror zum Man of the Match: Es gibt nur einen Messi - the "Real Messi"
© The Sun
"Messi und Suarez lassen das Bernabeu verstummen", schreibt die Sun. Mit der zweiten Halbzeit habe Barca den Rivalen aus dem Titelrennen geworfen
© The Telegraph
The Telegraph sägt schon mal ein wenig am Trainerstuhl von Zinedine Zidane. Verantwortlich für die 0:3-Pleite sei aber nicht Barca. Die Königlichen hätten nur darauf gewartet, dass Real zusammenbricht
© Corriere della Sera
ITALIEN - "Tödlicher Neustart", titelt der Corriere della Sera. Gemeint ist der Wiederanpfiff, nach dem Barca die Partie dominierte. Der Tabellenführer habe seine Position unterstrichen
© Corriere dello Sport
Die Liga sei für Barca reserviert, schreibt der Corriere dello Sport. Der Clasico habe einen tiefen Riss im Real-Jahr 2017 erzeugt, der bereits jetzt entscheidend sein könnte
© Gazzetta dello Sport
"Real Madrid sagt Tschüss zur Meisterschaft, noch bevor es die Weihnachtsgeschenke geöffnet hat", titelt die Gazzetta dello Sport. Zidane sei auf 14 Punkte Rückstand gesunken
© La Stampa
La Stampa geht mit den Königlichen etwas härter ins Gericht: "Barcelona ruiniert das Bernabeu"
© Repubblica
Die Kollegen der Repubblica weisen zwar sanft auf das Nachholspiel der Madrilenen hin, das noch aussteht, gehen aber auch nicht von einer großen Aufholjagd der Königlichen aus. Im Clasico sei Real zusammengebrochen
© Tuttosport
In den Augen der Tuttosport haben die Trainer die Partie entschieden. Valverde habe seine Mannschaft, sein "Orchester", besser abgestimmt und Zidane den Zahn gezogen
© L'Equipe
FRANKREICH - Die L'Equipe schreibt von dominanten Königlichen, die es in der ersten Halbzeit lediglich verpasst haben, ein Tor zu erzielen. Stattdessen "bestrafte" Barce den Rivalen in Durchgang zwei
© Le Figaro
Messi in Gold, Ronaldo in Blei - so fasst Le Figaro die Partie zusammen. Zur Auswirkung auf das Meisterschaftsrennen: "Von Barca erniedrigt verabschiedet sich Real vom Titel"
© Le Monde
Bei der ganzen Epik der Gazzetten erscheint das Fazit der Le Monde fast langweilig: "Barca dominiert Real." Immerhin treffend ... nach der schweren Heimniederlage seien die Titelträume der Madrilenen jedoch beerdigt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com