Real plant Transfer-Attacke im Winter - auch Timo Werner ein Thema?

Von SPOX
Dienstag, 05.12.2017 | 07:50 Uhr
Timo Werner könnte ein Thema für Real Madrid werden
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Real Madrid ist in der spanischen Liga weit hinter den FC Barcelona zurückgefallen. Die Königlichen könnten im Winter nun eine massive Transfer-Attacke starten. Mittendrin scheint Timo Werner von RB Leipzig ein Thema zu sein.

Wie die Marca berichtet, will Real die Wintertransferphase für mehrere Neuverpflichtungen nutzen. Das sollen Präsident Florentino Perez, Marketing-Chef Jose Angel Sanchez und Trainer Zinedine Zidane in einem kürzlich stattgefundenen Gespräch beschlossen haben.

Demnach werden verschiedene Hebel in Bewegung gesetzt. Real sieht den Kader wohl nicht nur zu dünn besetzt, sondern auch qualitativ nicht an der gewünschten Spitze. Dementsprechend sollen mindestens ein Stürmer und ein Torwart kommen.

Die Marca nennt dabei auch Namen. Nicht zum ersten Mal wird Leipzigs Werner ins Rennen gebracht, die Alternative zum Deutschen heißt wohl Mauro Icardi (Inter Mailand). Für das Tor ist das erklärte Ziel der junge Kepa Arrizabalaga (Athletic Bilbao).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung