Fussball

Regte Marcelo einen Neymar-Transfer an?

Von SPOX
Marcelo und Neymar gelten als gute Freunde

Spanien wird derzeit von zahlreichen Neymar-Gerüchte auf den Kopf gestellt. Der Brasilianer von Paris Saint-Germain wurde von Marcelo offenbar bei Real Madrid vorgeschlagen.

Nachdem die SPORT und die Mundo Deportivo berichteten, dass Neymar unzufrieden bei PSG sei und über eine Rückkehr nach Spanien nachdenke, legt der Guardian nun nach. Der englischen Zeitung zufolge hat Marcelo ein Plädoyer für seinen Landsmann gehalten.

Der Linksverteidiger gilt als einer der besten Freunde Neymars und soll Reals Präsident Florentino Perez darüber informiert haben, dass Neymar bei PSG bisher nicht glücklich geworden sein. Noch ist der Brasilianer allerdings bis 2022 unter Vertrag in der französischen Hauptstadt.

Ramos will Tür für Neymar aufhalten

Laut MD traf sich Neymars Vater bereits mit Perez, der Neymar wohl gerne als Nachfolger für Cristiano Ronaldo ins Team der Königlichen holen würde. Der Portugiese ist noch bis 2021 für die Madrilenen aktiv, seinen Vertrag will er nach eigenen Aussagen Stand jetzt nicht verlängern.

Reals Verteidiger Sergio Ramos hatte bei El Larguero bereits angemerkt: "Neymar ist einer der besten Spieler der Welt und man weiß ja nie. Der Fußball ist unberechenbar. Ganz ohne Zweifel, ich hätte ihn gerne. Er kann den Unterschied machen, dafür öffne ich ihm gerne die Tür. Von mir aus kann er schon im Dezember kommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung