Cristiano Ronaldo über die Misere von Real Madrid und sein Karriereende

CR7 spricht über Reals Misere und die Zukunft

Von SPOX
Donnerstag, 02.11.2017 | 08:43 Uhr
Cristiano Ronaldo ist nach zwei Niederlagen hintereinander sichtlich enttäuscht
Advertisement
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante

Cristiano Ronaldo will seinen Vertrag bei Real Madrid nicht verlängern. Nach der 1:3-Pleite in der Champions League gegen die Tottenham Hotspur sprach er über die neue Generation der Königlichen.

"Wir können nicht immer gut sein", sagte Ronaldo im Anschluss an die Partie gegen die Spurs bei BeIn Sports. Im Wembley Stadium waren die Königlichen über weite Strecken harmlos, ehe der Portugiese immerhin den Ehrentreffer markierte.

Er merkte im Anschluss an: "Die Spieler, die wir im Sommer abgegeben haben, hatten uns stärker gemacht. Das ist keine Entschuldigung, aber Spieler wie Pepe, James Rodriguez oder Alvaro Morata haben uns geholfen."

Das verdarb dem 32-Jährigen allerdings nicht die Stimmung: "Wir haben nicht so gespielt wie wir es wollten, aber ich sehe die Dinge nicht so schlecht und wir spielen auch nicht so schlecht. Wir müssen selbstbewusst bleiben." Das gelte besonders für die jungen Spieler im Kader.

Ronaldo will nicht verlängern

Ronaldo erklärte mit Hinblick auf Achraf Hakimi (18), Borja Mayoral (20), Marco Asensio (21) und Theo Hernandez (20) auf dem Platz: "Diese Jungs sind die Zukunft. Aber sie sind noch jung, die fehlende Erfahrung macht sich bemerkbar." Dieser Zukunft will er nicht im Weg stehen.

Auch Nachfrage des Reporters gab der Portugiese an: "Ich fühle mich gut. Ich habe noch vier Jahre Vertrag. Das ist dann auch genug für mich, ich will nicht verlängern." Erneut fragte der Reporter nach, Ronaldo blieb standfest: "Ich will nicht verlängern."

Für große Panik wird diese Sicht der Dinge in Madrid allerdings nicht sorgen. Mit 32 Jahren ist Ronaldo noch bis zum Ende der Saison 2020/21 gebunden und wird dann wohl ins Karriereende weiterziehen. Momentan steht er bei acht Treffern in zwölf Spielen der laufenden Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung