BVB: Real Madrid soll an Verpflichtung von Christian Pulisic interessiert sein

Medien: Real mit Interesse an Pulisic

Von SPOX
Freitag, 13.10.2017 | 09:49 Uhr
Christian Pulisic (r.) soll das Interesse von Real Madrid geweckt haben
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Real Madrid ist offenbar an Christian Pulisic von Borussia Dortmund interessiert. Der Flügelspieler des BVB dürfte in der Zukunft durchaus an einen Wechsel denken.

"Christian hat größere Pläne, Barça oder Real", gab Pulisics Vater im September gegenüber Goal an. Diese Pläne könnten laut Ok Diario früher in Erfüllung gehen als bisher gedacht. Demnach ist Real bereits jetzt am 19-jährigen US-Amerikaner interessiert.

Der Flügelspieler spielt seit 2015 für den BVB und etablierte sich inzwischen in der ersten Mannschaft. In der laufenden Saison kommt er auf zehn Einsätze unter Trainer Peter Bosz. In Dortmund weiß man entsprechend, was man an Pulisic hat, der vertraglich noch bis 2020 gebunden ist.

Ein Wechsel in absehbarer Zeit scheint damit unwahrscheinlich. Allerdings stellte Real zuletzt unter Beweis, sich auch auf dem Talente-Markt mit großen Summen einzubringen. Im Sommer investierten sie unter anderem 30 Millionen Euro in den 19-jährigen Theo Hernandez.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung