Luis: "Cristiano hat nichts gemacht"

Von SPOX
Montag, 11.09.2017 | 20:11 Uhr
Filipe Luis findet Ronaldos Auszeichnung zum Weltfußballer ungerechtfertigt
Advertisement
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Atletico Madrids Filipe Luis ist der Meinung, dass Cristiano Ronaldo einen weiteren Ballon d'Or in diesem Jahr nicht verdient hätte. Bereits letztes Jahr gab es seiner Meinung nach bessere Kandidaten.

Auch den Wettbewerb an sich kritisierte der Linksverteidiger. Gegenüber Panenka nannte er den Ballon d'Or eine "subjektive Angelegenheit" und meint: "Cristiano hat bis auf die letzten beiden Monate nichts gemacht." Der Portugiese avancierte in der K.o.-Phase der vergangenen Champions-Leage-Saison ein ums andere Mal zum Matchwinner und war somit maßgeblich an Real Madrids Titelverteidigung beteiligt.

Mit den Rojiblancos scheiterte Luis in der Königsklasse in den letzten beiden Jahren am Stadtrivalen. Letzte Saison erzielte Ronaldo im Hinspiel gegen Atletico einen Dreierpack.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung