Barca: Seri wieder Thema?

Von SPOX
Donnerstag, 14.09.2017 | 10:41 Uhr
Jean-Michael Seri ist derzeit Spieler bei OGC Nizza
Advertisement
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Der FC Barcelona könnte seinen enttäuschenden Transfersommer im Winter ausbessern. Medienberichte legen eine Verpflichtung von Jean-Michael Seri nahe.

Im Sommer suchte Barcelona händeringend nach einem weiteren zentralen Mittelfeldspieler, gefunden wurde nur Paulinho. Die Gerüchte um Philippe Coutinho und Seri führten ins Nichts. Wie der Mirror nun vermeldet, nehmen die Katalanen wohl Abstand vom Brasilianer des FC Liverpool.

Das würde Sinn ergeben, wurde Coutinho doch in der Champions League von Jürgen Klopp eingesetzt und wäre somit für die Katalanen in dieser Königsklassensaison nicht mehr einsetzbar. Gleiches gilt allerdings nicht für Seri, der mit OGC Nizza an der Qualifikation scheiterte.

Der 26-Jährige ist somit weiterhin Thema in Barcelona. Das berichtet neben dem Mirror auch die katalanische SPORT. Die Verhandlungen im Sommer scheiterten, nachdem Seris Ausstiegsklausel auslief und Barcelonas Trainer Ernesto Valverde Abstand von einem Transfer nahm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung