Barca-Schock: Dembele fällt monatelang aus

Von SPOX
Sonntag, 17.09.2017 | 14:17 Uhr
Ousmane Dembele wechselte im Sommer vom BVB zum FC Barcelona
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Schlechte Nachrichten für den FC Barcelona: Die Katalanen müssen drei bis vier Monate auf Ousmane Dembele verzichten. Das gab der Klub am Sonntag auf seiner Homepage bekannt.

Der Franzose, der erst vor wenigen Wochen für eine Rekordablöse von 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund in die Mittelmeer-Metropole gewechselt war, hatte sich beim 2:1-Erfolg der Blaugrana gegen Getafe verletzt und musste bereits früh ausgewechselt werden.

In der Pressemitteilung hieß es: "Die eingängige Untersuchung bei Ousmane Dembele hat ergeben, dass der Spieler einen Abriss der linken Oberschenkelsehne erlitten hat. Dembele wird sich in der nächsten Woche einer Operation bei Dr. Sakari Orava in Finnland unterziehen. Die Ausfallzeit wird voraussichtlich zwischen drei und vier Monaten liegen."

Dembele stand gegen Getafe erst zum zweiten Mal seit seinem Wechsel in der Startelf des spanischen Schwergewichts.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung