Bartomeu: Messi spielt mit neuem Vertrag

Von SPOX
Freitag, 15.09.2017 | 09:15 Uhr
Lionel Messi hat laut Bartomeu schon einen neuen Vertrag
Advertisement
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Der FC Barcelona will mit Lionel Messi verlängern. Präsident Josep Maria Bartomeu spricht abermals von abgeschlossenen Verhandlungen, eine offizielle Erklärung bleibt weiterhin aus.

"Alles ist gebucht und geprüft", sagte Bartomeu bei 8tv. Der derzeit schwer unter Beschuss stehende Präsident des FC Barcelona vermeldete abermals, dass Messi seinen Vertrag bereits verlängert habe. Auch der Spieler müsse den Vertrag nicht mehr unterschreiben, da dies bereits der bevollmächtige Vater übernommen habe.

Das offizielle Statement des Klubs steht aber weiterhin aus: "Wir alle interessieren uns für das Foto mit Messi." Ohne das traditionelle Foto im Büro des Präsidenten wird die Verlängerung mit dem Argentinier wohl nicht bekannt gegeben. Warum dafür seit Monaten keine Zeit war, lässt Bartomeu offen.

Er stellt allerdings klar: "Die Option, dass er geht, gibt es nicht." Obendrein widersprach Bartomeu letzten Aussagen aus dem Lager Neymar, dass lange bekannt gewesen wäre, dass der Brasilianer im Sommer wechselt: "Er hat nicht mit uns gesprochen und uns keine Zeit gelassen, einen Ersatz zu finden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung