Villar auf Kaution entlassen

SID
Dienstag, 01.08.2017 | 21:46 Uhr
Primera Division
© getty
Advertisement
Primera División
Eibar -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primera División
Girona -
Espanyol
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Primera División
Bilbao -
Levante
Primera División
Levante -
FC Sevilla
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
Girona
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Primera División
Valencia -
Eibar
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Primera División
Real Betis -
Malaga
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Der spanische Fußball-Verbandschef Ángel María Villar Llona ist auf Kaution aus der Haft entlassen worden. Der 67-Jährige, der Mitte Juli wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden war, verließ am Dienstag gemeinsam mit Sohn Gorka das Gefängnis Soto del Real im Nordosten Madrids.

"Ich möchte allen danken, die mich im Privaten und öffentlich unterstützt haben", sagte Villar Llona in einem Statement. Wie spanische Medien berichteten, sollen für Villar Llona und dessen Filius Kautionen in Höhe von 300.000 beziehungsweise 150.000 Euro entrichtet worden sein.

Villar Llona war bis Ende Juli Vizepräsident der UEFA und Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, ehe er seine Ämter niederlegte. Zuvor war Villar Llona eine Freilassung auf Kaution untersagt worden.

Als Grund hatte der Richter das hohe Fluchtrisiko wegen der "gewaltigen finanziellen Mittel" und die Gefahr der Beweisvernichtung angeführt.Vom Exekutivkomitee des Obersten Nationalen Spanischen Sportrats CSD war der Funktionär bereits für ein Jahr suspendiert worden.

Villar Llona, der viele Jahre lang als großer Strippenzieher im internationalen Fußball galt, ist seit 1988 Präsident des spanisches Verbandes. Nach der Suspendierung von Michel Platini amtierte er in der UEFA knapp ein Jahr lang als Interimspräsident, bis der Slowene Aleksander Ceferin im September vergangenen Jahres gewählt wurde.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung