Dybala doch noch zum FC Barcelona?

Von SPOX
Mittwoch, 30.08.2017 | 14:40 Uhr
Paulo Dybala wechselt vielleicht doch noch zum FC Barcelona
© getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Barcelona ist weiterhin an Liverpools Philippe Coutinho interessiert. Da sich dieser Transfer jedoch als schwierig erweist, hat man auf der Suche nach Alternativen offenbar wieder Juventus-Star Paulo Dybala ins Auge gefasst.

Nach Informationen der Marca planen die Katalanen ein Last-Minute-Angebot für den Argentinier. Als Ablöse stehen zwischen 120 und 150 Millionen Euro im Raum.

Dybala hat seinen Vertrag bei der Alten Dame jedoch erst im April bis 2022 verlängert. Deshalb scheint es äußerst fraglich, dass die Verantwortlichen ihr Supertalent so kurz vor Transferschluss ziehen lassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung