Pique schlägt Alarm: "Real ist uns überlegen"

Von SPOX
Donnerstag, 17.08.2017 | 12:14 Uhr
Gerard Pique musste mit dem FC Barcelona auch im Rückspiel der Supercopa eine Niederlage gegen Real Madrid hinnehmen
Advertisement
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Gerard Pique hat nach der erneuten Niederlage des FC Barcelona gegen Real Madrid im Rückspiel der spanischen Supercopa (0:2) Alarm geschlagen.

Die Königlichen seien besser gewesen, sagte der Innenverteidiger der Blaugrana. "In den letzten neun, zehn Jahren, seitdem ich bei Barca bin, habe ich zum ersten Mal das Gefühl, dass sie uns überlegen sind."

Klare Worte von einem Mann, der wie kein anderer in der aktuellen Mannschaft für den Barcelonismo steht und der normalerweise kein gutes Haar am ewigen Rivalen lässt. Und Pique legte nach: "Wir sind nicht in unserer besten Phase, weder als Mannschaft noch als Klub."

Man müsse jetzt zusammenstehen, nach vorne schauen und wieder besser werden. Aussagen, die nach Durchhalteparolen klingen und die Unzufriedenheit Piques deutlich unterstreichen.

Neuzugänge als Hoffnungsschimmer?

Barca hatte bereits das Hinspiel im heimischen Camp Nou mit 1:3 verloren und dabei viele Schwächen offenbart. Auch abseits des Platzes macht der Klub auf dem Transfermarkt nach dem Rekordverkauf von Neymar keine gute Figur.

Allerdings sind die Klubveranwortlichen sehr optimistisch die Transfers von Ousmane Dembele (Borussia Dortmund) und Philippe Coutinho (FC Liverpool) in Kürze über die Bühne zu bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung