Primera Division: Spielplan-Auslosung nach Villar-Festnahme verschoben

Auslosung nach Villar-Verhaftung verschoben

SID
Mittwoch, 19.07.2017 | 16:51 Uhr
Angel Maria Villar Llona wurde am Dienstagmorgen in Madrid festgenommen
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der spanische Fußballverband RFEF hat die Auslosung des Spielplans für die kommende Saison nach der Festnahme von Verbandspräsident Angel Maria Villar Llona verschoben. Die ursprünglich für Donnerstag geplante Auslosung für die Primera und die Segunda Division findet nun erst am Freitag um 12.30 Uhr statt.

Dies bestätigte der Verband über Twitter. Am Mittwochvormittag hatte der Präsident des Obersten Nationalen Sportrats CSD, Jose Ramon Lete, noch behauptet, dass die Prozedur trotz der Verhaftung wie geplant stattfinden könne.

Am Dienstagmorgen war Verbandschef Angel Maria Villar Llona in Madrid vorläufig festgenommen worden. Dem 67 Jahre alten Top-Funktionär, seit 1988 im Amt, wird von der Justiz Korruption und Unterschlagung vorgeworfen. Ebenso verhaftet wurden Villars Sohn Gorka sowie drei weitere hochrangige Funktionäre.

Die Primera Division beginnt am Wochenende des 19./20. August und endet am 20. Mai 2018.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung