Ahlen nimmt Abstand von CR7-Verpflichtung

Von SPOX
Freitag, 16.06.2017 | 22:41 Uhr
Seit der Anklage wegen Steuerhinterziehung soll Cristiano Ronaldo Wechselgedanken mit sich tragen
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Der deutsche Oberligist Rot-Weiß Ahlen hat sich mit einem humorvollen Facebook-Post an Cristiano Ronaldo gewendet. In diesem erklärt RWA, warum es kein Interesse an einer Verpflichtung von CR7 habe.

Cristiano Ronaldo will angeblich seinen aktuellen Verein Real Madrid verlassen, sofort werden potentielle neue Arbeitgeber gehandelt. Ahlen schließt sich diesen Spekulationen spaßeshalber an.

In einem Facebook-Post, der mit "Stellungnahme zum Fall CR7" betitelt ist, lässt der Verein unter anderem verlauten: "Bis heute haben wir hier in Ahlen noch keine One-Man-Show, sondern einzig und allein eine Mannschaft und genau deswegen möchten wir dir, lieber Cristiano, heute mitteilen, dass wir dir kein Angebot unterbreiten werden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung