Perez: Ronaldo "ist verärgert und verletzt"

Von SPOX
Mittwoch, 28.06.2017 | 14:43 Uhr
Cristiano Ronaldos Zukunft ist weiterhin offen
Advertisement
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Die Spekulationen um Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid reißen nicht ab. Nun hat sich Präsident Florentino Perez erneut zur aktuellen Situation um den viermaligen Weltfußballer geäußert.

"Ich habe mit seinem Berater Jorge Mendes gesprochen. Es gibt nichts, worüber wir uns Sorgen machen müssen", sagte er gegenüber El Primer Palo. "Aber er sagte, wir müssen uns gedulden. Cristiano ist verärgert, er ist verletzt."

Der Grund dafür sollen die Ermittlungen der spanischen Justiz gegen den Europameister sein. Ihm wird Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen. Deshalb soll er den Wunsch verkündet haben, die Königlichen verlassen zu dürfen. Doch Perez bleibt ruhig.

"Er steht bei Real Madrid unter Vertrag. Nach dem Confed Cup werden wir sprechen. Er ist eine ehrliche Person, er erfüllt seine Pflichten", fuhr er fort.

Der Vertrag von Ronaldo in der spanischen Hauptstadt läuft noch bis 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung