Perez: Ronaldo "ist verärgert und verletzt"

Von SPOX
Mittwoch, 28.06.2017 | 14:43 Uhr
Cristiano Ronaldos Zukunft ist weiterhin offen
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die Spekulationen um Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid reißen nicht ab. Nun hat sich Präsident Florentino Perez erneut zur aktuellen Situation um den viermaligen Weltfußballer geäußert.

"Ich habe mit seinem Berater Jorge Mendes gesprochen. Es gibt nichts, worüber wir uns Sorgen machen müssen", sagte er gegenüber El Primer Palo. "Aber er sagte, wir müssen uns gedulden. Cristiano ist verärgert, er ist verletzt."

Der Grund dafür sollen die Ermittlungen der spanischen Justiz gegen den Europameister sein. Ihm wird Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen. Deshalb soll er den Wunsch verkündet haben, die Königlichen verlassen zu dürfen. Doch Perez bleibt ruhig.

"Er steht bei Real Madrid unter Vertrag. Nach dem Confed Cup werden wir sprechen. Er ist eine ehrliche Person, er erfüllt seine Pflichten", fuhr er fort.

Der Vertrag von Ronaldo in der spanischen Hauptstadt läuft noch bis 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung