Fussball

Kondogbia als Plan B zu Verratti?

Von SPOX
Für Kondogbia müsste Barcelona wohl 40 Millionen Euro auf den Tisch legen

Nachdem sich die Verhandlungen um eine Verpflichtung von Wunschspieler Marco Verratti von Paris Saint-Germain äußerst schwierig gestalten, hat der FC Barcelona Goal-Informationen zufolge Geoffrey Kondogbia von Inter Mailand als Alternative für den Italiener ins Visier genommen. Die Katalanen haben bereits Kontakt zum ehemaligen Monaco-Mittelfeldspieler aufgenommen, um die Möglichkeit eines Wechsels auszuloten.

Verratti ist dennoch weiterhin das erklärte Transferziel der Blaugrana. Bisher stellte sich jedoch dessen Klub PSG quer und will den italienischen Nationalspieler keinesfalls an einen direkten Champions-League-Konkurrenten verkaufen.

Sollte sich eine Verpflichtung des Spielmachers nicht realisieren lassen, ist neben Kondogbia auch Paulinho von Guangzhou Evergrande eine Option für Barca. Der Brasilianer hat in seinem Kontrakt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro verankert. Aufgrund der neu eingeführten 100-Prozent-Steuer, welche chinesische Klubs für Neuverpflichtungen aus dem Ausland abführen müssen, würde sich für Evergrande der Transfer eines Nachfolgers für den Brasilianer schwierig gestalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung