Medien: Ronaldo revidiert Wechselwunsch

Von SPOX
Mittwoch, 21.06.2017 | 10:47 Uhr
Reals Präsident Perez hat Cristiano Ronaldo offenbar von einem Verbleib überzeugt
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Tagelang versetzte Cristiano Ronaldo Medien und Fans in Aufruhr. Offenbar hat sich der Stürmer von Real Madrid aber doch zu einem Verbleib entschieden.

Wie die AS von Berater Jorge Mendes erfahren haben will, entschied sich Ronaldo doch zu einem Verbleib in Spanien. Der 32-Jährige ließ sich demnach in einem Gespräch von Florentino Perez beruhigen und überzeugen. Ein Wechselwunsch sei vom Tisch.

Das würde zu aktuellen Berichten von Cadena COPE passen, die vermeldeten, dass Ronaldo doch einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingehen möchte. Der Portugiese soll die wohl fällige Steuerschuld von 14,7 Millionen Euro begleichen und damit einem Prozess entgehen.

Dem Bericht der AS steht allerdings entgegen, dass Reals Präsident erst kürzlich verkündete, mit Ronaldo nicht während des laufenden Confed Cups sprechen zu wollen. Er gab an, sich erst im Anschluss an das Turnier in Russland mit seinem Stürmer zusammenzusetzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung