Trainer nach 25:0-Sieg entlassen

Von SPOX
Freitag, 16.06.2017 | 21:10 Uhr
Nach einem 25:0-Sieg entließ CD Serranos den Trainer seiner Jugendmannschaft
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Kuriose Meldung aus Spanien: Der Jugendtrainer von CD Serranos wurde wegen einem 25:0-Sieg seiner Mannschaft beurlaubt. Als Begründung nannte die Jugendabteilung, dass man es nicht zulassen dürfe, die gegnerische Mannschaft so zu demütigen.

"Man hätte mehr Respekt vor dem Gegner haben und das Ergebnis ein bisschen unter Kontrolle halten sollen", sagte Sprecher Pablo Alcaide gegenüber der Marca.

Statt den Sieg zu feiern, entschuldigte man sich bei den Eltern und Angehörigen der Kinder im Alter von zehn und elf Jahren. "Für einen Elfjährigen ist es hart, mit so einer Packung nach Hause zu gehen", so Alcaide weiter.

Aus Sicht der Verantwortlichen hätte der Trainer auf gewisse Art und Weise auf seine Mannschaft einwirken müssen. "Es gibt Wege, den Rhythmus zurückzuschrauben. Der Trainer kann den Jungs zum Beispiel sagen, dass sie mindestens 15 oder 16 Pässe spielen sollen, bevor sie aufs Tor schießen. Oder dass sie versuchen, mit ihrem jeweils schlechten Fuß zu spielen."

Der entlassene Trainer selbst lässt über seinen Anwalt mitteilen, dass einzig das Verlierer-Team schuld an diesem Debakel war. "Den Spielern hat er sogar gesagt, dass sie weiter hinten stehen sollen. Benicalap C hat aber weiter gestürmt und hinten viele Räume offen gelassen."

Alle internationalen Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung