Barcelona und Real siegen souverän

Von Ben Barthmann
Montag, 08.05.2017 | 07:02 Uhr
Der MSN-Sturm von Barcelona schoss Villareal mit 4:1 ab
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Am 36. Spieltag der Primera Division besiegt der FC Barcelona Villareal, aber Real Madrid gibt sich gegen Kellerkind Granada keine Blöße. Atletico Madrid profitiert im Kampf um Platz Drei von SevillasPatzer.

FC Granada - Real Madrid 0:4 (0:4)

Tore: 1:0 James (3.), 2:0 James (11.), 3:0 Morata (30.), 4:0 Morata (35.),

  • Real behält durch den Sieg den Vorteil gegenüber Barcelona. Die Königlichen stehen zwar aufgrund des direkten Vergleiches hinter Barca, haben aber noch ein Spiel in der Hinterhand.
  • Kommt Real, kann Granada die Punkte eigentlich schon im Vorfeld abgeben. 14 der vergangenen 15 Duelle wurden verloren. Den einzigen Sieg in diesem Zeitraum gab es im Februar 2013.
  • Durch die beiden Treffer ist James nun der gefährlichste Mittelfeldspieler in LaLiga. Mit elf Toren und zwölf Vorlagen war er an mehr Treffern beteiligt, als jeder andere Mittelfeld-Akteur. Real traf nun in 47. Ligaspielen in Folge.
  • Granada hat den schlechtesten Lauf der Liga. Nur eines der vergangenen elf Spiele konnte gewonnen werden. Tony Adams ist zudem der erste Granada-Trainer, der jede seiner ersten fünf Partien verlor.

FC Barcelona - FC Villarreal 4:1 (2:1)

Tore: 1:0 Neymar (21.), 1:1 Bakambu (32.), 2:1 Messi (45.), 3:1 Suarez (69.), 4:1 Messi (82./HE)

  • Lionel Messi knackt mit seinen Toren als erster Spieler der europäischen Top-Ligen in dieser Saison die 50-Tore-Marke. Wettbewerbsübergreifend hat der Argentinier 51 Buden auf dem Konto.
  • Die Barca-Torschützen lieben Villarreal: Messi netzte in seinen letzten zehn Spielen gegen den Ligarivalen insgesamt elf Mal. Neymar erzielte wettbewerbsübergreifend bereits acht Tore gegen sie.
  • Der MSN-Sturm steigert seine wettbewerbsübergreifende Torausbeute diese Saison auf 102 Tore - Mehr als beispielsweise ganz Juventus oder Atletico, gleichauf mit Napoli, Lyon und Tottenham.
  • Villarreals Cedric Bakambu ist zurzeit auf einer Mission: In seinen letzten sechs Ligaspielen traf er überragende Stürmer sieben Mal und legte nebenbei noch einen Treffer auf.
  • Barcelona ist nun seit 16 Ligaspielen gegen Villarreal ungeschlagen. Elf Mal sicherten sich die Katalanen den Sieg, fünf Mal wurden die Punkte geteilt. Die letzte Niederlage liegt bereits über neun Jahre zurück.
  • Mit dem elften Heimsieg in Folge stellt Barca-Trainer Luis Enrique eine neue persönliche Bestmarke auf.

Atletico Madrid - SD Eibar 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Niguez (69.)

Gelb-Rote Karte: Godin (90.+2/Atletico Madrid)

  • Mit nun 74 Zählern liegt Atletico in der Tabelle zwei Spieltage vor Schluss fünf Punkte vor Sevilla und hat die direkte Champions-League-Qualifikation damit so gut wie sicher.
  • Sauls Tor war der wettbewerbsübergreifend 100. Pflichtspieltreffer für die Madrilenen in dieser Spielzeit. Außerdem bleibt das Team von Trainer Diego Simeone die beste Defensive Europas.
  • Eibar hat zum fünften Mal in Folge im Estadio Vicente Calderon verloren. Mit Blick auf die Tabelle hat die Pleite aber keine Auswirkung mehr.
  • Es bleibt dabei, dass kein Spieler, der bei den Basken unter Vertrag steht, jemals gegen Atletico in La Liga getroffen hat.

FC Sevilla - Real Sociedad 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Sarabia (41.), 1:1 Vela (61.)

Gelb-Rote Karte: Zurutuza (79./Sociedad)

Sporting Gijon - Las Palmas 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Carmona (67.)

Deportivo Alaves - Athletic Club 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Hernandez (53.)

FC Valencia - CA Osasuna 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Garay (22.), 2:0 Garay (45.), 3:0 Zaza (70.), 4:0 Moreno (75.), 4:1 Olavide (90.+2)

Deportivo La Coruna - RCD Espanyol 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Baptistao (14.), 0:2 Moreno (29.), 1:2 Andone (47.)

FC Malaga - Celta Vigo 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Ontiveros (26.), 2:0 Recio (56./FE), 3:0 Ramirez (90.+2)

CD Leganes - Real Betis 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Szymanowski (7./FE), 2:0 El Zhar (15.), 3:0 Gabriel (65.), 4:0 Szymanowski (80.)

Primera Division: Der 36. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung