Setien weiß, wie Messi zu stoppen ist

SID
Sonntag, 14.05.2017 | 10:53 Uhr
Quique Setien ist seit 2015 Trainer von Las Palmas
Advertisement
Primera División
Live
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Der FC Barcelona kämpft mit Real Madrid um den Titel in LaLiga. Beide Mannschaften sind punktgleich, Real hat aber noch eine Partie in der Hinterhand. Barca darf sich also im Endspurt keine Patzer mehr erlauben und ist am Sonntag gegen Las Palmas klarer Favorit. Auch, weil Starstürmer Lionel Messi in bestechender Form ist. Das weiß auch Las-Palmas-Coach Quique Setien. Er glaubt, dass der Argentinier nur mit martialischen Mitteln ausgeschaltet werden kann.

"Messi kann nur von einigen Scharfschützen auf der Tribüne gestoppt werden", scherzte Setien vor Reportern. "Wenn Barcelonas Spieler in ihrer besten Form spielen, sind sie nicht aufzuhalten. Wenn sie auch noch zusammen auflaufen, also Messi, Neymar und Suarez, kann sie niemand mehr stoppen. Vielleicht schlafen die drei ein bisschen während des Spiels - das ist das einzige, auf das wir hoffen können".

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Las Palmas befindet sich derzeit auf dem 14. Tabellenrang. Für Quique Setien könnte das Spiel gegen Barcelona das letzte als Trainer von Las Palmas sein, da es zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und den Klub-Verantwortlichen kam und seine Entlassung bevorstehen soll.

Alles zu UD Las Palmas

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung