Primera Division, 35. Spieltag

Real und Barca im Gleichschritt - Atletico ballert

Von SPOX
Dienstag, 02.05.2017 | 07:26 Uhr
Luis Suarez führte Barcelona zum Derby-Sieg gegen Espanol
Advertisement
Primera División
Live
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Am 35. Spieltag der Primera Division legt Real Madrid mit Mühe im Titelrennen vor, der FC Barcelona zieht im Stadtderby gegen Espanyol nach. Atletico schießt Las Palmas ab.

RCD Espanyol - FC Barcelona 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Suarez (50.), 0:2 Rakitic (76.), 0:3 Suarez (87.)

  • Bereits zum neunten Mal in dieser Saison erzielte Suarez das 1:0. Damit erzielte er öfter das erste Tor der Partie als jeder andere Spieler in der Primera Division.
  • Barca baut die beeindruckende Derby-Bilanz weiter aus. Keiner der vergangenen 16 Vergleiche mit dem Stadtrivalen ging verloren (13 Siege, drei Remis).
  • Die Blaugrana spielten zum fünften Mal in Folge im RCDE Stadium zu Null - ihre längste Serie bei Espanyol.
  • Die Bilanz von Quique Sanchez Flores als Heim-Trainer gegen den FC Barcelona ist nun ausgeglichen. In sechs Heimspielen fuhr er drei Siege ein, kassierte allerdings auch drei Niederlagen.

Real Madrid - FC Valencia 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ronaldo (27.), 1:1 Parejo (82.), 2:1 Marcelo (86.)

Bes. Vorkommnis: Alves (Valencia) hält Foulelfmeter von Ronaldo (57.)

  • Valencia gehört weiter zu den Lieblingsgegnern von Ronaldo. Der Portugiese erzielte in den vergangenen drei Spielen gegen die Fledermäuse vier Tore. In den zurückliegenden 15 Aufeinandertreffen sind es 13 Treffer.
  • Carvajal lieferte seine 13. Vorlage für die Königlichen in der Primera Division. Sechs davon waren für Ronaldo, die anderen für Benzema (vier) und Bale (drei).
  • Diego Alves ist ein Elfmeter-Killer gegen Ronaldo. Drei von vier Strafstößen des Portugiesen konnte der Brasilianer parieren.
  • Mit neun Vorlagen und zwei Treffern war Marcelo an mehr Toren in dieser Saison beteiligt, als jeder andere Abwehrspieler der Primera Division.
  • Für Real war es erst der zweite Sieg in den vergangenen sieben Spielen gegen Valencia. Auch aus den zurückliegenden sechs Heimspielen gegen den FC war es erst der zweite Dreier.

UD Las Palmas - Atletico Madrid 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Gameiro (2.), 0:2 Saul (17.), 0:3 Gameiro (18.), 0:4 Thomas (72.), 0:5 Fernando Torres (90.+1)

Gelb-Rote Karte: Boateng (65./Las Palmas)

  • Bester Start seit 50 Jahren von Atletico: Erstmals seit 1967 (gegen CD Condal) trafen die Rojiblancos in den ersten 20 Minuten dreimal. Unter Trainer Simeone wurden auswärts zudem noch nie fünf Tore erzielt.
  • Für Las Palmas war es dagegen bereits der 14 Gegentreffer in der Anfangsviertelstunde.
  • Die frühen Tore gehen dabei gegen den bisherigen Saisonverlauf Atleticos. Vor der Partie wurden gerade einmal 32 Prozent der Tore in der ersten Halbzeit erzielt.
  • Die vergangenen sechs Aufeinandertreffen konnte Atletico allesamt für sich entscheiden und kassierte dabei nicht ein einziges Gegentor. Auf Gran Canaria gewannen die Rojiblancos nun fünf von sechs Auswärtsspiele in Folge, die letzte Niederlage datiert aus dem Jahr 1987.

FC Villarreal - Sporting Gijon 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Soldado (33.), 2:0 Bakambu (47.), 3:0 Bakambu (59.), 1:3 Pereira (73.)

Real Sociedad - FC Granada 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Vela (45.), 1:1 Ramos (65.), 2:1 Juanmi (84.)

  • Durch die Niederlage steht Granada als zweiter Absteiger neben CA Osasuna fest. Bei drei ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz mehr als neun Punkte.

Seite 1: Barca und Real im Gleichschritt

Seite 2: Alaves mit furiosem Comeback

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung