FC Barcelona: Jordi Alba denkt an Wechsel

Alba soll sich nach Chelsea erkundigt haben

Von Ben Barthmann
Dienstag, 11.04.2017 | 09:18 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Jordi Alba vom FC Barcelona scheint sich für eine unsichere Zukunft zu wappnen. Der Linksverteidiger soll sich nach dem FC Chelsea und Manchester United erkundigt haben.

Mit der gelegentlichen Umstellung Luis Enriques auf eine 3-4-3-Grundordnung und den anhaltenden Gerüchten um Theo Hernandez von Atletico Madrid ist Alba laut einem Bericht der AS unter Druck geraten. Der Verteidiger mache sich Sorgen um seine Zukunft.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Demnach habe sich Alba bei ehemaligen Mitspielern und Kameraden aus der Nationalmannschaft nach Chelsea und ManUnited erkundigt. Mit Blick auf die letzten fünf Jahre beim FC Barcelona sowie die Aussicht des neuen Trainers sollen seine Berater ihm allerdings zur Ruhe raten.

Der 28-Jährige verlängerte seinen Vertrag 2015 bis 2020. In der laufenden Saison kam er aus verschiedenen Gründen auf nur 20 Einsätze in der Liga, zuletzt war er gegen den FC Valencia und den FC Sevilla für 90 Minuten auf der Bank zu finden.

Jordi Alba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung