"Die großen Jungs müssen sich zeigen"

Von SPOX
Freitag, 21.04.2017 | 15:00 Uhr
Sergio Busquets und Ivan Rakitic stehen in der Pflicht
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona (So., 20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) könnte die Vorentscheidung in der Primera Division bringen. Machen die Königlichen den entscheidenden Schritt oder wird es noch einmal spannend? DAZN-Kommentator Jan Platte, Ex-Profi und Co-Kommentator Jonas Hummels sowie die Redakteure Sebastian Schuch (SPOX) und Oliver Maywurm (Goal) schätzen das Spiel der Spiele ein.

von DAZN-Kommentator Jan Platte

Ich freue mich richtig auf das Spiel, weil ich glaube, dass es sehr unterhaltsam wird. Durch all das, was in den letzten Tagen passiert ist, ergibt sich eine beinahe einzigartige Situation. Real bewegt sich nach wie vor den beiden großen Titeln entgegen, während Barca klar hinterher rennt.

Die Königlichen hatten zuletzt durchaus Glück, aber sie gewinnen ihre Spiele. Das ist der große Unterschied zu Barcelona. Barca hat zwar noch das Pokalfinale gegen Alaves, aber das rettet die Saison nicht wirklich. Luis Suarez hat es ganz schön gesagt: "Wir werden noch einmal ALLES dafür geben, die Meisterschaft im Bernabeu nochmals spannend zu machen."

Auf solche Spieler kommt es jetzt an - gerade, da Neymar gesperrt fehlt. Die großen Jungs müssen sich bei Barca jetzt einfach zeigen. Dazu zähle ich eigentlich auch die Mittelfeldreihe, wobei Rakitic und Busquets nahezu schon die ganze Saison im Tief sind und Iniesta durch viele Verletzungen nicht wirklich zu seiner Form findet. Zudem sind die Neuzugänge noch nicht auf dem erhofften Niveau.

Erlebe den Clasico Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hier liegt für mich der große Vorteil bei Real Madrid. Die Königlichen haben das vielleicht beste Mittelfeld der Welt und sind nahezu perfekt aufeinander eingestellt. Kroos, Modric und Casemiro wissen ganz genau, was der Nebenmann macht und agieren dementsprechend auf dem Feld. Hinzu kommt diese unglaubliche Variabilität, aus nahezu jeder Situation ein Tor erzielen zu können.

Da beide Mannschaften defensiv durchaus ihre Probleme haben, erwarte ich ein torreiches Spiel. Real war gegen Bayern bei Weitem nicht sattelfest und hat sich auch gegen Gijon zwei Gegentore gefangen. Bei Barca verhält sich das ähnlich.

Das eröffnet natürlich den Offensiven, allem voran Cristiano Ronaldo, viele Möglichkeiten. Der Portugiese hat sich vom Schönspieler zum gnadenlosen Abschlussstürmer entwickelt. Er ist zwar nicht mehr so dominant wie in den vergangenen Jahren, aber was er macht, ist der absolute Wahnsinn. Durch den Ausfall von Neymar sehe ich Real auch im Offensiv-Bereich besser besetzt.

Durch die Verletzung von Bale bleibt bei Real ein internes Pulverfass geschlossen. Der Waliser wurde zuletzt sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen, von daher ist das fast schon ein Vorteil. Bei Barca ist das schon anders. Nicht wenige werfen Enrique eine zu frühe Verkündung seines Rücktritts vor und schieben ihm die Schuld für die Lethargie im Kader in die Schuhe.

Alleine aufgrund der Situation, dass Barca nichts mehr zu verlieren hat, erwarte ich, dass die Katalanen diese Lethargie ablegen und Vollgas nach vorne spielen werden. Sie werden noch engagierter sein als zuletzt, auch, um sich bei den Fans für die unglaubliche Unterstützung trotz des Champions-League-Aus zu bedanken. Real wiederum kann die Meisterschaft beinahe schon dingfest machen. Deshalb glaube ich an ein hoch unterhaltsames Spiel mit offenem Visier.

DAZN-Kommentator Jan Platte

DAZN-Experte Jonas Hummels

SPOX-Redakteur Sebastian Schuch

Goal-Redakteur Oliver Maywurm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung