Atletico spielt Remis - und bangt um Torres

Von SPOX
Donnerstag, 02.03.2017 | 22:47 Uhr
Fernando Torres verletzte sich in der Schlussphase gegen Deportivo La Coruna schwer

Am 25. Spieltag der Primera Division lösten Lionel Messi und Co. gegen Sporting Gijon souverän die Pflichtaufgabe und erklommen damit die Tabellenspitze. Real Madrid konnte derweil seine Heimserie gegen Las Palmas nicht fortsetzen und somit auch nicht die Führung in der Liga zurückerobern. Atleticos Remis rückte aufgrund einer Horrorverletzung in den Hintergrund.

FC Barcelona - Sporting Gijon 6:1 (3:1)

Tore: 1:0 Messi (9.), 2:0 Rodriguez (11./ET), 2:1 Castro (21.), 3:1 Suarez (27.), 4:1 Alcacer (49.), 5:1 Neymar (66.), 6:1 Rakitic (88.)

  • Es war ein Jubiläumsspiel für Messi. Der Argentinier absolvierte gegen Gijon seinen 500. Startelfeinsatz - und feierte das gleich mit seinem 492. Tor für die Katalanen. Mascherano fand Messi, der von den Gästen für einen Moment vergessen wurde, mit einem schönen langen Pass hinter die Abwehr und das Eigengewächs überlupfte den herausgelaufenen Torhüter einfach per Kopf. Es war Mascheranos erster Liga-Assist für Barcelona.
  • In der Folge entwickelte sich ein wahres Torfestival im Camp Nou, was auch auf die Taktik der Gäste zurückzuführen war. Gijon attackierte die Katalanen früh und nahm das Dreiermittelfeld unter eine enge Bewachung, wie es bereits Atletico am vergangenen Spieltag unternahm. Die Asturer machten dies jedoch deutlich schwächer und standen hinten weit offen, sobald Barca das Pressing überspielte. Auch als Gijon den Strafraum dicht machte, schafften es die Hausherren immer wieder, sich über schöne Kombinationen Chancen zu erspielen.
  • Kurz nach dem ersten Tor war es Suarez, der sich klasse löste, den Keeper umkurvte und dann mit Hilfe von Rodriguez, der den Ball entscheidend auf der Linie abfälschte, die Führung ausbaute. Sein zweiter Treffer war jedoch eine komplette Eigenproduktion - und was für eine. Suarez schmetterte dabei einen Volley in Rückenlage unhaltbar an den Innenpfosten.
  • Gijon spielte in der Offensive ansehnlich mit und offenbarte Barcelonas Schwächen im Umschaltspiel. Vor allem Burgui machte über links ordentlich Dampf. Letztlich war Gijon gegen weitgehend souveräne Katalanen aber chancenlos.

Real Sociedad - SD Eibar 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Juanmi (14.), 1:1 Escalante (26.), 2:1 Vela (67./FE), 2:2 Leon (90.+3)

Gelb-Rote Karte: Lejeune (46./Eibar), Juanmi (59./Real Sociedad)

FC Valencia - CD Leganes 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Mangala (29.)

Gelb-Rote Karte: Alberto (80./Leganes)

FC Malaga - Real Betis 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Fornals (39.), 1:1 Martin (48.), 1:2 Sanabria (74.)

CA Osasuna - FC Villarreal 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Soriano (2.), 0:2 Soldado (27./FE), 1:2 Torres (64./FE), 1:3 Borre (74.), 1:4 Borre (78.)

Real Madrid - UD Las Palmas 3:3 (1:1)

Tore: 1:0 Isco (8.), 1:1 Tana (10.), 1:2 Viera (HE, 56.), 1:3 Kevin-Prince Boateng (60.), 2:3 Cristiano Ronaldo (86./HE), 3:3 Cristiano Ronaldo (89.)

Gelb-Rote Karte: Gareth Bale (48.)

  • Schon nach 29 Sekunden durfte im Bernabeu das erste Mal gejubelt werden. Allerdings befand sich Morata bei Bales Flanke im Abseits, der Treffer wurde zurecht aberkannt. Sieben Minuten später hielt der Jubel jedoch an, als Isco nach feinem Zuspiel von Kroos frei vor UD-Keeper Varas ohne Mühe zur Führung einschob. Sein Tor war gleichzeitig ein Historisches: Real hat jetzt in 45 aufeinanderfolgenden Partien mindestens einmal getroffen - ein neuer Bestwert
  • In einer spektakulären Anfangsphase hatten die Gäste bereits zwei Zeigerumdrehungen später die Antwort parat. Tana ließ dabei Ramos schlecht aussehen und traf sehenswert zum postwendenden Ausgleich.
  • Auch der zweite Abschnitt begann ereignisreich: Diesmal jedoch nicht zugunsten Reals, denn Bale brannten bei einem eigentlich harmlosen Zweikampf die Sicherungen durch. Erst trat er Viera von hinten in die Beine und sah dafür Gelb. Als er dann auch noch nachhakte und seinen Gegenspieler wegschubste, sah er gleich im Anschluss die Ampelkarte.
  • Die Königlichen bekamen zeitnah die Quittung. Ramos, der schon beim ersten Gegentor nicht gut ausgesehen hatte, wehrte den Ball im Strafraum mit der Hand ab, den fälligen Elfmeter verwandelte Viera mit etwas Glück zur Führung für die Gäste. Real war anschließend völlig von der Rolle, nach einem weiten Ball lief Boateng alleine auf den herausstürmenden Navas zu, spitzelte den Ball am Schlussmann vorbei und besorgte das 1:3.
  • Doch das letzte Wort war noch nicht gesprochen, denn Cristiano Ronaldo bescherte den Hausherren durch einen späten Doppelschlag - erst vom Punkt, dann per Kopf - doch noch einen Punkt. Damit bleibt Real in dieser Saison zuhause weiterhin ungeschlagen.

Celta de Vigo - Espanyol Barcelona 2:2 (2:2)

Tore: 1:0 Aspas (21.), 1:1 Moreno (28.), 2:1 Wass (30.), 2:2 Piatti (32.)

Gelb-Rote Karte: Fontas (43.)

FC Granada - Deportivo Alaves 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Wakaso (38.), 2:0 Cuenca (53.), 2:1 Camarasa (57.)

Gelb-Rote Karte: Katai (90.+3)

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Deportivo La Coruna - Atletico Madrid 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Florin Andone (13.), 1:1 Antoine Griezmann (68.)

  • Durch einen kapitalen Fehler geriet Atleti bereits nach zwölf Minuten ins Hintertreffen. Jan Oblak wollte einen Abstoß wohl lang ausführen, schoss aber seinen Vordermann Jose Gimenez ab. Den Abpraller schnappte sich Florin Andone und schob freistehend zur Führung für Depor ein. In einem blassen ersten Durchgang gaben die Gäste kein wirkliches Lebenszeichen ab.
  • Auch im zweiten Abschnitt blieb die Antwort zunächst aus, bis Antoine Griezmann wie aus dem Nichts eine Rakete zündete. Kurz hatte Felipe Luis das Leder noch an den Pfosten gesetzt, der Angreifer jedoch machte es besser und schoss aus rund 30 Metern humorlos über den Keeper hinweg ins Tor.

  • Die Madrilenen waren in der Folge die zwingendere Mannschaft, kamen allerdings nicht zu vielen Gelegenheiten. Lediglich der eingwechselte Fernando Torres hatte die Führung in der 79. Minute auf dem Fuß, fand seinen Meister bei einem Volleyschuss allerdings in Depor-Torwart German Dario Lux.

  • Torres war es auch, der den Schlusspunkt der Partie auf seiner Seite hatte - jedoch einen tragischen. Im Luftduell rauschte La Corunas Alejandro Bergantinos in Torres hinein, der sofort regungslos zu Boden fiel. Die Partie wurde umgehend unterbrochen und Sanitäter eilten heran. Während einige Mitspieler schon mit Tränen zu kämpfen hatten, wurde Torres mit dem Krankenwagen umgehend abtransportiert. In der Nacht gab Atletico Entwarnung. Es blieb schließlich beim Remis.

FC Sevilla - Athletic Club 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Iborra (14.)

Bes. Vorkommnis: Jovetic verschießt Elfmeter (14./Sevilla)

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung