Messi droht Sperre für mögliches Pokal-Finale

SID
Dienstag, 07.02.2017 | 19:36 Uhr
Lionel Messi droht bei einer Verwarnung eine Sperre
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona droht bei einer weiteren Verwarnung eine Sperre für ein mögliches Endspiel in der Copa del Rey. Am Dienstagabend (21 Uhr im LIVETICKER) empfangen die Katalanen Atletico Madrid zum Rückspiel im Halbfinale des spanischen Pokals.

Beim 2:1-Sieg im ersten Aufeinandertreffen vor einer Woche erzielte Messi zwar einen wichtigen Treffer, kassierte nach einem Foul gegen Atleticos Filipe Luis jedoch auch eine Gelbe Karte.

Der Argentinier ist nicht der einzige Spieler Barcas, der vorbelastet in die Partie geht. Auch Jordi Alba und Samuel Umtiti droht eine Sperre. "Ich werde nichts verändern", erklärte Barca-Trainer Luis Enrique auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Diese Spieler sind sehr gut und wissen, wie man sich in solchen Situationen verhalten muss. Es wird sie nicht beeindrucken."

Nach überstandener Verletzung stehen außerdem Sergio Busquets und Andres Iniesta wieder zur Verfügung. Verzichten muss Barcelona allerdings auf Neymar, der Brasilianer sitzt bereits eine Gelbsperre ab.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung