Griezmann zieht LaLiga der Premier League vor

SID
Dienstag, 14.02.2017 | 20:47 Uhr
Antoine Griezmann äußerte sich über die Ligen Europas
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Schlechte Nachrichten für die Fans von Manchester United? Antoine Griezmann, Star-Spieler bei Atletico Madrid und dem Vernehmen nach heiß begehrt beim englischen Rekordmeister, hat sich nicht sonderlich angetan über die Insel geäußert. Auch für die französische und deutsche Beletage kann sich der Angreifer offenbar nicht begeistern.

"Ich mag die Intensität der Premier League und ja, ich schaue englischen Fußball. Die Schiedsrichter lassen mehr durchgehen und die Stadien sind immer voll", erklärte Griezmann im Interview mit RMC. Der 25-Jährige weiter: "Aber, wenn ich mir eine Liga aussuchen müsste, dann wäre es die spanische. Sie passt besser zu meinem Stil."

Doch auch in LaLiga gibt es keine Wechseloption, nimmt man Griezmanns Aussagen für bare Münze: "In Barcelona haben sie bereits ihr Dreigespann im Angriff, zu Real kann ich auch nicht gehen. Es gibt da ja scheinbar so eine Art Pakt zwischen den beiden Klubs."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Deutschland zieht mich nicht wirklich an, Frankreich? Jetzt noch nicht. England?", so Griezmann weiter. "Ich bezweifle, dass mein Privatleben dort gut funktioniert. Sie wissen schon, das Wetter... Ich habe eher gute Laune, wenn ich draußen bin."

Antoine Griezmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung