Primera Division, 17. Spieltag

Messi genial - Valencia nachlässig

Von SPOX
Dienstag, 10.01.2017 | 07:48 Uhr
Villarreal und Barcelona trennten sich mit einem Remis
Advertisement
Primera División
Girona -
Real Sociedad
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina

Zum Auftakt nach der Winterpause schießt Real Madrid am 17. Spieltag seinen Gegner mal wieder aus dem Stadion. Stadtrivale Atletico kann nach anfänglichen Problemen ebenfalls gewinnen. Villarreal knüpfte dem FC Barcelona im eigenen Stadion einen Punkt ab. Zum Abschluss hat der FC Valencia bei Osasuna drei Mal geführt, konnte aber trotzdem nicht gewinnen.

Espanyol - Deportivo La Coruna 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Borges (59.), 1:1 Moreno (63.)

Gelb-Rote Karte: Juanfran (90./Deportivo)

Erlebe die Primera Division live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Real Madrid - FC Granada 5:0 (4:0)

Tore: 1:0 Isco (12.), 2:0 Benzema (21.), 3:0 Ronaldo (27.), 4:0 Isco (31.), 5:0 Casemiro (58.)

  • Vor der Partie bekam Cristiano Ronaldo seinen vierten Ballon d'Or überreicht. Luis Figo, Michael Owen und Ronaldo kamen zum Gratulieren vorbei. Kaka meldete sich per Videobotschaft.
  • Zum Spiel: Die Hausherren zeigten vom Anstoß weg, dass die Siegesserie von 28 ungeschlagenen Ligaspielen weiter Bestand haben soll. Schon nach zwölf Minuten nutzte Isco einen Fehler in der Granada-Defensive aus und netzte zum 1:0 ein.
  • Benzema und Ronaldo benötigten nur eine Viertelstunde, um auf 3:0 zu erhöhen. Damit hat CR7 in den letzten acht Ligaspielen zehn Mal getroffen. Nochmal Isco und Casemiro trieben das Ergebnis weiter in die Höhe.
  • Granada bleibt somit auch im neunten Auswärtsspiel hintereinander ohne Sieg. Zudem konnte man aus 17 Spielen erst neun Punkte holen - Tiefstwert in der Vereinsgeschichte. Der letzte Sieg gegen die Königlichen datiert aus dem Jahr 1974.

SD Eibar - Atletico Madrid 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Saul Niguez (54.), 0:2 Griezmann (74.)

  • In der ersten Hälfte kämpften beide Teams sichtlich mit den äußeren Bedingungen. Häufig rutschten die Spieler auf dem rutschigen, teils noch verschneiten Boden aus und verhinderten so Angriffe bereits im Aufbau.
  • Die Gäste aus Madrid kamen nach einer harmlosen ersten Halbzeit besser aus der Pause und bestimmten in den zweiten 45 Minuten die Partie. Saul Niguez erzielte per Kopf schließlich nach 54. Minuten die verdiente Führung.
  • Der Weltfußballer-Kandidat Antoine Griezmann machte 20 Minuten nach dem Führungstreffer der Madrilenen alles klar. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld leitete er den Angriff selbst ein und veredelte die Bemühungen mit dem Treffer zum 2:0-Endstand. Nach 842 Minuten ohne Tor - so lange hatte bei ihm noch nie eine Torflaute in der Primera Division angedauert - traf Griezmann damit endlich wieder.
  • Kurz vor Schluss kamen die Gastgeber noch einmal zu einer Großchance, scheiterten aber an Verteidiger Gimenez, der den Ball auf der Linie klären kann.
  • Nach dem Dreier am 17. Spieltag verbessert sich der Champions-League-Finalist der vergangenen Saison auf den vierten Tabellenplatz, während die Hausherren aus Eibar weiter auf dem achten Platz verweilen.

Las Palmas - Sporting Gijon 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 El Zhar (55.)

Real Sociedad - FC Sevilla 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Ben Yedder (25.), 0:2 Ben Yedder (29.), 0:3 Sarabia (73.), 0:4 Ben Yedder (83.)

Athletic Bilbao - Deportivo Alaves 0:0

Real Betis - Leganes 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Castro (51.), 2:0 Piccini (85.)

Celta de Vigo - FC Malaga 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Aspas (7.), 2:0 Wass (60.), 3:0 Fontas (73.), 3:1 Wass (86./ET)

FC Villarreal - FC Barcelona 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Sansone (50.), 1:1 Messi (90.)

Gelb-Rote Karte: Jaume Costa (Villarreal/90.+5)

  • In den letzten 14 Spielen gegen den FC Barcelona konnten die Hausherren vom FC Villarreal nicht gegen den amtierenden spanischen Meister gewinnen. Für Barca ging es in Villarreal in erster Linie darum, den Rückstand auf den großen Rivalen Real Madrid wieder zu verkürzen. Die Champions-League-Sieger feierten bereits am Samstag einen klaren 5:0-Erfolg gegen den FC Granada.
  • Trotz der eindeutigen Statistik taten sich die Katalanen in der ersten Halbzeit schwer. Trotz teils guter Möglichkeiten konnte das Offensiv-Trio "MSN" keine zwingende Gefahr ausüben und verschenkte mehrfach die Möglichkeit auf eine frühe Führung.
  • Auch in Halbzeit zwei änderte sich am Spielverlauf nur wenig: Das Team von Luis Enrique bestimmte zwar weitestgehend das Geschehen, scheiterte aber mehrfach an der tief stehenden Verteidigung der Gastgeber. In der 50. Minute war es schließlich Nicola Sansone, der nach einem Fehlpass im Offensivspiel von Barca einen schnell gespielten Konter veredelte und Torhüter Marc-Andre ter Stegen keine Chance ließ. Erst in der letzten Minute gelang Superstar Lionel Messi der Ausgleich und sicherte somit zumindestens einen Punkt.
  • Mit dem Unentschieden rutscht Barcelona auf den dritten Tabellenplatz und hat nach 17 Spielen bereits fünf Punkte Rückstand. Villarreal kann den Abstand auf die Katalanen nach dem Last-Minute-Treffer nicht verkürzen und bleibt weiter fünf Punkte hinter Barca auf dem fünften Tabellenplatz.

Osasuna - FC Valencia 3:3 (1:2)

Tore: 0:1 Munir (2.), 1:1 Riera (7.), 1:2 Riera (ET/45.+1), 2:2 Torres (62.), 2:3 Montoya (73.), 3:3 Clerc (90.+2)

Bes. Vorkommnisse: Parejo verschießt Foulelfmeter (87./Valencia)

  • In einem temporeichen und von einer Vielzahl von Fehlern geprägtem Montagabendspiel kann der FC Valencia keinen Befreiungsschlag im Abstiegskampf schaffen. Kein anderes Team hat in der Liga mehr Punkte aufgrund von Gegentreffern in den letzten fünf Minuten abgegeben.
  • Die Fledermäuse sind auch das einzige Team, dass in jedem Spiel der Saison mindestens einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Von der löchrigen Gäste-Hintermannschaft konnte unter anderem Roberto Torres profitieren, der mit dem zweiten der drei Ausgleichstreffer an sechs der letzten elf Tore des Teams aus Pamplona beteiligt war.

Alle Infos zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung