Capello: Pep Guardiola wird Barca-Präsident

Von SPOX
Mittwoch, 04.01.2017 | 17:00 Uhr
Pep Guardiola ist derzeit Trainer bei Manchester City
Advertisement
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Geht es nach Real Madrids Ex-Trainer Fabio Capello, wird Pep Guardiola nach seinem Engagement bei Manchester City als Präsident zum FC Barcelona zurückkehren. Der Katalane selbst ließ vor wenigen Tagen verlauten, dass sich seine Karriere als Trainer dem Ende entgegen neige.

"Guardiolas Fußball ist grundsätzlich immer derselbe und wenn die Gegner eine Gegenmaßnahme finden, wird er sich nach einer Alternative umsehen müssen", erläuterte Capello bei Sky Italia.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Capello geht daher davon aus, dass die Pläne des 45-Jährigen auf eine potenzielle Rückkehr ins Camp Nou ausgerichtet sind, wo Guardiola die meiste Zeit seiner Spieler- und Trainerkarriere verbrachte: "Ich denke, er hat diese Aussagen getroffen, weil er in meinen Augen die Idee hat, Präsident des FC Barcelona zu werden."

Alle News zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung