Real rettet Superserie in letzter Sekunde

Von SPOX
Freitag, 13.01.2017 | 07:17 Uhr
Real Madrid ist seit 40 Pflichtspielen ungeschlagen
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Real Madrid ist dem FC Barcelona ins Viertelfinale der Copa del Rey gefolgt. Die Königlichen erkämpften sich beim FC Sevilla ein 3:3 (0:1). Barca hatte am Mittwoch dank MSN Athletic Club aus dem Wettbewerb geworfen.

FC Sevilla - Real Madrid 3:3 (1:0) | Hinspiel: 0:3

Tore: 1:0 Danilo (10., ET), 1:1 Asensio (48.), 2:1 Jovetic (53.), 3:1 Iborra (77.), 3:2 Ramos (83., FE), 3:3 Benzema (90.+3)

  • Real reiste ohne Ronaldo, Bale, Modric und James nach Sevilla, Benzema saß nur auf der Bank. Wie angekündigt legte Sevilla zu Beginn einen Sturmlauf hin und wurde mit der Führung belohnt. Es entwickelte sich über 90 Minuten ein Schlagabtausch, in dem beide Teams deutlich mehr Tore hätten erzielen können.
  • Real musste zwar ständig kämpfen, weil Sevilla ständig anrannte, das Weiterkommen war aber letztlich nie in Gefahr. Mit dem Treffer von Asensio war die Sache entschieden. Der Madrilene schnappte sich dabei nach einer Sevilla-Ecke am eigenen Strafraum den Ball und schloss nach einem 80-Meter-Solo ab.
  • Jovetic brauchte bei seinem Debüt nur neun Minuten für seinen ersten Treffer für Sevilla. Ramos verwandelte seinen Elfmeter in Panenka-Art.
  • Mit dem Last-Minute-Tor rettete Real seine imposante Serie. Die Königlichen sind seit 40 Spielen ungeschlagen und haben damit den Rekord Barcas überboten.

FC Barcelona - Athletic Club 3:1 (1:0) | Hinspiel: 1:2

Tore: 1:0 Suarez (35.), 2:0 Neymar (48., FE), 2:1 Saborit (51.), 3:1 Messi (78.)

  • Suarez' sehr sehenswerter Volleytreffer nach Flanke von Neymar war wettbewerbsübergreifend sein 100. Treffer im Trikot des FC Barcelona - in 120 Spielen.
  • Neymar beendete mit dem recht locker verwandelten Strafstoß seine 1038 Minuten andauernde Torflaute.
  • Athletic traf mit dem ersten Torschuss zum Ausgleich und durfte von einer Verlängerung träumen, ehe Messi einen Freistoß direkt verwandelte. Es war sein dritter Freistoßtreffer im dritten Spiel in Folge.

Alle Ergebnisse der Copa del Rey

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung