Sergio Ramos droht das Clasico zu verpassen

Zidane hat keine Angst vor Ramos-Sperre

Von SPOX
Freitag, 25.11.2016 | 19:57 Uhr
Sergio Ramos muss sich am Wochenende gegen Gijon zurückhalten
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Zinedine Zidane wird Sergio Ramos am Wochenende gegen Sporting Gijon (Sa., 16.15 Uhr im LIVETICKER) trotz der drohenden Sperre spielen lassen. Dass der Abwehrchef im Falle einer Gelben Karte den Clasico eine Woche später verpassen würde, kann der Trainer angesichts der angespannten Personallage nicht berücksichtigen.

Pepe ist nach seiner Oberschenkelverletzung wieder ins Training eingestiegen, Raphael Varane stellt nach einem Schlag auf das rechte Knie jedoch keine Option für die Innenverteidigung dar. "Sergio wird spielen müssen. Ich fokussiere mich nicht auf die Gelbe Karte oder mache mir darum Sorgen", sagte Zidane den Reportern. "Vor Barcelona haben wir ein Spiel am Samstag und hoffentlich wird alles gut gehen."

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Neben Pepe steht auch Mittelfeldspieler Casemiro nach seinem Bruch des Wadenbeins wieder zur Verfügung. "Er ist bei uns, er ist einer guten Form und ihr werdet abwarten müssen, wie wir spielen", so Zidane auf die Frage, ob der Brasilianer eine Option für die Startelf darstellen könnte. "Wenn er im Kader steht, ist er fit und bereit zu spielen."

Real Madrid ist mit 30 Punkten und vier Zählern Vorsprung auf Verfolger Barcelona derzeit Tabellenführer der Primera Division.

Sergio Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung