Montag, 28.11.2016

Primera Division, 13. Spieltag

Barca stolpert - Real müht sich

Am 13. Spieltag der spanischen Primera Division kommt der FC Barcelona nicht über ein Remis im Auswärtsspiel beim Angstgegner hinaus. Atletico stoppt die Negativ-Serie. Die Königlichen legten gegen Gijon vor, Sevilla mischt ebenfalls weiter oben mit.

Real Madrid - Sporting Gijon 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Ronaldo (5., FE), 2:0 Ronaldo (18.), 2:1 Darmona (35.)

  • Traumstart für die Königlichen durch Cristiano Ronaldo. Zunächst vom Punkt, wenig später per Kopf stellte der Superstar die Weichen auf Sieg. Wirklich souverän wirkte Real allerdings nicht. Gijon versuchte durchaus mitzuspielen und belohnte sich zehn Minuten vor der Pause druch Carlos Carmona.
  • Durch den Doppelpack beendete Ronaldo seine Durststrecke im Bernabeu. Die vier Spiele zuvor konnte der Portugiese kein Tor erzielen.
  • Real Madrid maschiert durch den Sieg weiter unaufhaltsam in Richtung Rekord. 25 Siege in Folge sind es mittlerweile, zwischen 1996 und 1997 waren es gar deren 29.
  • Gegen Sporting haben die Königlichen nun 13 Siege aus den vergangenen 14 Partien (zwölf Siege, zwei Uentschieden). Zinedine Zidane ist durch den Sieg zumindest zwischenzeitlich der erfolgreichste Trainer der Geschichte der Primera Division. 81,2 Prozent der Spiele mit ihm an der Seitenlinie wurden gewonnen.

SD Eibar - Real Betis 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Leon (19.), 2:0 Enrich (23.), 2:1 Ruben Castro (84.), 3:1 Kike (90.+3)

Rote Karte: Piccini (17./Betis)

FC Malaga - Deportivo La Coruna 4:3 (2:1)

Tore: 0:1 Borges (3., FE), 1:1 Santos (21., FE), 2:1 Ramirez (40.), 3:1 Santos (56.), 3:2 Andone (72.), 3:3 Borges (81.), 4:3 Ontiveros (90.+2)

Espanyol Barcelona - CD Leganes 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Moreno (47.), 2:0 Piatti (51.), 3:0 Piatti (88.)

FC Sevilla - FC Valencia 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Garay (53., ET), 1:1 Munir (65.), 2:1 Pareja (75.)

  • Ein Schuss auf's Tor und dadurch zwei Treffer. So lautete die Statistik der Gastgeber. Ezequiel Garay hatte eine Flanke von Vitolo ins eigene Tor gelenkt. Munir El-Haddadi glich zwischenzeitlich für Valencia aus. Den Siegtreffer besorgte Abwehrchef Nico Pareja nach einer Ecke von der Strafraumgrenze.
  • Den Teams war die unterschiedliche Herangehensweise anzumerken. Während Sevilla eher auf ein ruhiges Spiel und Ballbesitz setzte, spielten Les Ches schnell und direkt nach vorne und suchten häufiger den Abschluss. Am Ende standen zehn zu sechs Schüssen zu Gunsten der Gäste zu Buche, davon gingen vier beziehungsweise einer auf den Kasten.
  • Serien sind da, um gebrochen zu werden. Nicht so im Ramon Sanchez-Pizjuan! Für Sevilla war es das 25. Heimspiel in Folge, in dem mindestens die Eins hinter dem Teamnamen auf der Anzeigetafel angezeigt wurde. Für Valencia wiederum gilt, dass es bereits das 24. Auswärtsspiel in Folge mit mindestens einem Gegentor war.
  • Mit einer Serie von 13 Heimspielen ohne Niederlage gegen die Fledermäuse hat Sevilla zudem einen Vereinsrekord eingestellt.

FC Villarreal - CD Alaves 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Gomez (8.), 0:2 Camarasa (17.)

CA Osasuna - Atletico Madrid 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Godin (36.), 0:2 Gameiro (37.), 0:3 Carrasco (90.)

Bes. Vorkommnisse: Torres verschießt Foulelfmeter (14./ Osasuna)

  • Unter der Woche besiegte Atletico Madrid noch PSV Eindhoven für den fünften Sieg in fünf Champions-League-Spielen. In der Liga läuft es für die Rojablancos hingegen nicht ganz so gut. In Osasuna musste man den Anschluss an die Tabellenspitze halten.
  • Und doch ging es denkbar schlecht los. In der Anfangsviertelstunde erhielten die Hausherren einen Strafstoß, nachdem Gimenez Riera im Strafraum umstieß. Torres vergab jedoch die Chance zur Führung.
  • Nach einer ruppigen halben Stunde war Atletico dann erfolgreich. Godin verwertete eine Koke-Ecke bevor nur eine Minute später Gameiro bei einem Konter alleine auf das Tor von Osasuna zulief. Der Franzose blieb cool und sorgte für den Halbzeitstand.
  • Im zweiten Durchgang bemühten sich die Hausherren noch einmal ran zu kommen, doch hielt sich das Team von Diego Simeone schadlos. Kurz vor dem Ende sorgte Carrasco für die Entscheidung.
  • Nach zwei Niederlagen in Folge schafft es Atletico Madrid auch in der Liga wieder zu gewinnen. Auch die Gegentorserie konnte gestoppt werden. Osasuna hängt dagegen weiter im Abstiegskampf fest.

Celta Vigo - FC Granada 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Aspas (23.), 2:0 Bongonda (39.), 2:1 Kravets (87.), 3:1 Cheikh (90.+3)

Real Sociedad - FC Barcelona 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Willian Jose (53.), 1:1 Messi (59.)

  • Real Sociedad präsentierte sich besonders zu Anfang der Partie sehr mutig und versteckte sich auch offensiv nicht. Mit acht Torschüssen in der ersten Halbzeit und 53 Prozent Ballbesitz konnten die Gastgeber die Partie im ersten Durchgang kontrollieren.
  • Nach dem Seitenwechsel fand der FC Barcelona immer besser ins Spiel. Obwohl sich die Favoriten nach der Halbzeitansprache von Trainer Luis Enrique aktiver zeigten, konnte Real Sociedad in der 53. Minute durch einen Treffer von Willian Jose in Führung gehen.
  • Kurze Zeit nach dem Gegentreffer sorgte der fünfache Weltfußballer Lionel Messi für den Ausgleich in der 59. Minute. Die Katalanen verpassten es aber, den Schwung aus dem Treffer mitzunehmen und die Partie noch zu drehen.
  • Mit dem Unentschieden verspielt Barca die Gelegenheit, den Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid wieder zu verkürzen und liegt eine Woche vor El Clasico bereits sechs Punkte hinter den Madrilenen. Real Sociedad konnte mit dem Unentschieden die bislang starke Saisonleistung bestätigen und den fünften Tabellenplatz verteidigen.

UD Las Palmas - Athletic Bilbao 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Boateng (40.), 2:0 Momo (50.), 2:1 Garcia (78./HE), 3:1 Viera (90.)

Gelb-Rote Karte: Aduriz (74./Unsportlichkeit)

Die Primera Division im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.