Sansone: Wechsel wegen CR7?

Von SPOX
Freitag, 18.11.2016 | 11:17 Uhr
Nicola Sansone freute sich bei seinem Wechsel auf ein ganz besonderes Duell
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Angreifer Nicola Sansone vom FC Villarreal hat verraten, dass er wegen Real Madrids Stürmer Cristiano Ronaldo von der Serie A in LaLiga gewechselt ist. In diesem Sommer verließ er die US Sassuolo und schloss sich dem gelben U-Boot an.

"Einer der Gründe, aus denen ich mich entschieden habe, nach Spanien zu kommen, war, dass ich hier gegen mein Idol Cristiano Ronaldo spielen kann", erklärte er gegenüber dem Corriere dello Sport.

Erlebe die Primera Division live und auf Abruf auf DAZN

Am fünften Spieltag war es so weit: Villarreal traf auf Real Madrid und erreichte ein 1:1. "Als ich seine Hand geschüttelt habe, habe ich gegrinst wie ein Kind. Ich habe nach seinem Trikot gefragt, aber er war genervt vom Unentschieden. Er sagte mir, dass er es mir beim nächsten Mal geben würde", so Sansone.

Für den ehemaligen Jugendspieler des FC Bayern läuft es in Spanien gut. In den bisherigen elf Spielen konnte er bereits fünf Tore erzielen. Für diese Saison hat er klare Ziele mit dem Klub: "Das ist ist in der Europa League weiterzukommen und in der Liga unter den ersten vier Teams zu landen."

Nicola Sansone im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung