Neymar veröffentlich Instagram-Post zur Anklage

Neymar antwortet mit Instagram-Post

Von SPOX
Freitag, 25.11.2016 | 12:25 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

2013 wechselte Neymar vom FC Santos zum FC Barcelona. Dieser Transfer kann dem 24-Jährigen nun zum Verhängnis werden. Der spanische Staatsanwalt Jose Perals fordert eine zweijährige Haftstrafe für den Brasilianer sowie eine Geldbuße von zehn Millionen Euro.

Der Fall wurde durch eine Beschwerde der Investorengruppe DIS ins Leben gerufen. Besagte Gruppe war zum Zeitpunkt des Transfers im Besitz von 40 Prozent der Transferrechte des Angreifers und klagt nun, nicht den Betrag erhalten zu haben, der ihr aus der Ablöse zusteht. Von Korruption ist die Rede und die wahre Höhe der Ablösesumme soll verschwiegen worden sein.

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch Neymars Eltern sollen nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für ihre Rollen in dem Transfer zur Rechenschaft gezogen werden.

Neymar ließ auf Instagram wissen, dass sein Glaube an Gott ihm durch die schwere Zeit helfen soll

"Ich wusste schon immer, sich einen Namen zu machen, würde auch Streitigkeiten, Zwiespalt, Neid, böse Blicke und alle schlechten Dinge mit sich bringen. Herr, sei der Gott, der mich erleuchtet und führe mich auf deinen Weg. Wir wissen, dass es in jedem Kampf gegen die Prinzipien und Mächte der Hölle geht. Gemeinsam, als eine Familie, werden wir gewinnen. Wir wissen, dass noch mehr kommen wird, aber wir sind bereit... Wir haben Jesus", teilt er sich öffentlich mit.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung