Primera Division: Transfers minderjähriger Spieler

FIFA brummt RFEF Geldstrafe auf

SID
Dienstag, 25.10.2016 | 13:32 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Das Disziplinarkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den spanischen Verband RFEF wegen Missachtung der Transferregeln für minderjährige Spieler sanktioniert.

Der Verband muss umgerechnet etwa 200.000 Euro Strafe zahlen. Zudem wurden dem RFEF sechs Monate gegeben, seine Statuten anzupassen.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wie die FIFA am Dienstag mitteilte, habe der spanische Verband mehrere Vorschriften hinsichtlich internationaler Transfers von Minderjährigen sowie der unter Vertragnahme von Spielern unter 18 Jahren verletzt.

Das Disziplinarkomitee beruft sich auf Nachforschungen von Einsätzen minderjähriger Spieler bei Atlético Madrid - in der Zeit zwischen 2007 und 2014 - und beim Stadtrivale Real Madrid (2005 bis 2014).

Die aktuelle Tabelle der Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung