Toni Kroos hat seinen Vertrag bei Real Madrid verlängert

Real zahlt Kroos doppeltes Gehalt

Von SPOX
Samstag, 22.10.2016 | 12:57 Uhr
Toni Kroos bleibt langfristig bei Real Madrid
Advertisement
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Damit Stars wie Toni Kroos, Luka Modric und Co. ihre Arbeitsverträge bei Real Madrid langfristig verlängern, haben die Königlichen in dieser Saison bereits deutlich mehr Geld ausgegeben, als zunächst geplant war. Und auch für zwei weitere Spieler muss Real Einiges blechen. Schuld daran sollen die Engländer sein.

Als Grund gab die spanische Sportzeitung AS den teuren Fernsehvertrag in England an, der die Premier-League-Klubs dank umgerechnet rund 3,1 Milliarden Euro pro Spielzeit zu potenten Konkurrenten hat aufsteigen lassen.

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Laut des Blattes sollen die Verlängerungen von Toni Kroos, Luka Modric und in den nächsten Tagen auch Lucas Vazquez alleine 31,4 Millionen Euro kosten.

Gehalt fast verdoppelt

Als nächstes sei Superstar Gareth Bale dran, der möglichst bald langfristig gebunden werden soll. Um Stars wie den Waliser bei Laune zu halten, müssen die Spanier die Gehälter deutlich anheben. Toni Kroos habe demnach sein Gehalt von 5,6 Millionen Euro auf 10,5 Millionen Euro pro Jahr fast verdoppelt.

Die Ausgaben werden wohl in Zukunft weiter steigen. Nach Veröffentlichungen der Zeitung beliefen sich die Gehaltsausgaben im letzten Jahr bereits auf 186 Millionen Euro - das entsprach 49 Prozent vom Gesamtumsatz (620 Mio.).

Laut UEFA dürfen die Gehaltsausgaben bis zu 70 Prozent der Summe betragen und auch die Gehaltsobergrenze der spanischen Liga von 419 Millionen Euro ist noch nicht erreicht.

Toni Kroos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung